Mini-PCs: Shuttle bietet nun auch Android-PCs auf ARM-Basis an

KomponentenMobileMobile OSNetzwerkePCWorkspace
Shuttle DSA2LS (Bild: Shuttle)

Der lüfterlos arbeitende DSA2LS ist mit einem Dual-Core-Prozessor von Freescale mit 1 GHz Takt ausgerüstet. Ihm stehen 1 GByte RAM zur Seite. Als Betriebssystem kommt Android 4.2.2 zum Einsatz. Besonderheit des ab 156 Euro erhältlichen Mini-Rechners ist ein SD-Karteneinschub mit Diebstahlschutz.

Shuttle erweitert mit dem Modell DSA2LS sein Angebot Barebones und Mini-PCs um ein Android-Gerät mit Prozessor auf ARM-Basis. Es ist ab sofort zur UVP von 156 Euro erhältlich. Der Mini-Rechner ist mit einem mit 1 GHz getakteten Dual-Core-Prozessor Freescale (i.MX6DL) und 1 GByte DDR3 RAM ausgerüstet. Er bringt außerdem 4 GByte Flash-Speicher. Dieser interne Speicher lässt sich über einen Diebstahl der eingeschobenen Karte geschützten SDHC-Kartenleser mit bis zu 64 GByte erweitern.

Blick in das 14,2 mal 19 mal 3,5 Zentimeter große  Stahlblech gehäuse des DS2ALS (Bild: Shuttle).
Blick in das 14,2 mal 19 mal 3,5 Zentimeter große Stahlblech gehäuse des DS2ALS (Bild: Shuttle).

Als Betriebssystem ist Android 4.2.2 vorinstalliert. Über eine integrierte Updatefunktion, die auch beim Offline-Betrieb des DSA2LS genutzt werden kann, lassen sich aber auch neuere Versionen verwenden.

“Diese Lösung versteht sich zum Beispiel als zuverlässiger Media-Player, geeignet für den energiesparenden Dauerbetrieb”, sagt Shuttle-Manager Tom Seiffert. “Ideen realisieren, die noch niemand hatte oder Lösungen für Alltagssituationen finden – dank der von Google kostenlos erhältlichen Entwicklungsumgebung, kann jeder leicht zum App-Entwickler für Android werden.” Seiffert sieht den DSA2LS zum Beispiel als Plattform in den Bereichen Digital Signage, POS, Automation, Monitoring und Thin Client/Fernzugriff. Dafür ist auch Wake-on-LAN vorhanden.

Die meisten Anwendungen sind zwar grundsätzlich auch mit den am Markt verfügbaren HDMI-Sticks möglich. Der DSA2LS bietet aber vielfältigere Anschlussmöglichkeiten. Neben HDMI stehen VGA, viermal USB 2.0, Line-OUT, RS-232 und RJ45 zur Verfügung. Außerdem ist WLAN (802.11 b/g/n) sowie eine Antenne dafür an Bord

Die beiden Monitorausgänge eignen sich laut Hersteller jeweils einzeln für 1080p-Bildschirme, die horizontal oder vertikal ausgerichtet sein können. Bei der gleichzeitigen Verwendung beider Anschlüsse wird automatisch auf 720p-Auflösung umgeschaltet. Die Grafikeinheit des Multimediaprozessors erlaubt laut Shuttle erweiterte 3D- und 2D-Darstellung sowie die flüssige Wiedergabe von Full-HD-Videos.

Das Gehäuse aus Stahlblech misst 14,2 mal 19 mal 3,5 Zentimeter. Trotz internem Netzteil kommt der DSA2LS ohne Lüfter aus. Eine zum Lieferumfang gehörende VESA-Halterung und zahlreiche Gewindeöffnungen am Gehäuse bieten vielfältige Montagemöglichkeiten. Ein Always-On-Schalter, der das Gerät startet, sobald es mit dem Stromnetz verbunden ist, erlaubt auch die Aufstellung an schwer zugänglichen Orten. Die Leistungsaufnahme gibt Shuttle mit 4,2 bis 6,3 Watt an.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen