Nächste Version von Norton Security kommt mit Garantie für Virenfreiheit

SicherheitSoftwareVirus
Norton (Grafik: Symantec)

Ähnlich wie bei einem Streamingdienst wird ein Log-in genügen, um den Dienst zu nutzen. Außerdem führt Symantec die Einzelprodukte Norton Antivirus, Norton Internet Security, Norton 360, Norton 360 Multi-Device und Norton 360 Premier Edition in einem Produkt zusammen: Dieses heißt Norton Security und wird am 23. September offiziell vorgestellt.

Symantec führt die Norton-Produkte für Heimanwender zu einem einzigen Angebot zusammen, das Norton Security heißen wird. Norton Security wird am 23. September vorgestellt. Es ersetzt dann nicht nur Norton Antivirus, sondern auch Norton Internet Security, Norton 360, Norton 360 Multi-Device sowie Norton 360 Premier Edition.

Nächste Version von Norton Security kommt mit Garantie für Virenfreiheit

“Wir bewegen uns auf Security-as-a-Service zu”, erklärt Gerry Egan, Senior Director für Produktmanagement bei Symantec, gegenüber News.com. Norton werde das von Streamingdiensten bekannte Abomodell auf den Sicherheitsbereich übertragen. Das heißt, Kunden können sich mit ihrem Konto anmelden und dann Sicherheit als Dienstleistung auf allen Geräten beziehen.

Laut Egan werden sich unter der Oberfläche von Norton Security vor allem die kombinierten Funktionen von Norton Antivirus und Norton Internet Security finden. Neben Viren- und Malware-Schutz liefert es eine Absicherung des Browsers, ohne dass ein Add-On installiert werden muss, Erkennung und Blockade von Botnetz-Software und Zugriff auf cloudbasierende Erkennungsmöglichkeiten.

“Wir werden eine Garantie für Virenfreiheit anbieten”, so Egan weiter. “Wenn wir auf etwas stoßen, womit wir nicht zurechtkommen, erhält der Kunde sein Geld zurück.” Der Preis steht noch nicht fest, wird aber Egan zufolge dem der heutigen Norton Internet Security Suite ähneln. Sie kostet derzeit für ein Jahr und Unterstützung von bis zu drei PCs 50 Euro. Allerdings umfasst Norton Security bis zu fünf Geräte mit den Betriebssystemen Windows, Mac OS, Android oder iOS.

Gegen Aufpreis wird es den Cloud-Speicherdienst SwapDrive geben, den Symantec im Jahr 2008 gekauft und in Norton 360 integriert hat. Dieses als “Norton Security with Backup” vermarktete Abo wird zehn Geräte umfassen und im Preis dem aktuellen Norton 360 ähneln, das 70 Euro für ein Jahr und drei PCs kostet.

Norton Security mit Backup (Screenshot: Symantec)
Norton Security mit Backup (Screenshot: Symantec)

[mit Material von Florian Kalenda, ZDNet.de]

Tipp: Wie sicher sind Sie bei der Sicherheit? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen