Microsoft veröffentlicht OneNote für Android-Tablets

MobileMobile OSOffice-AnwendungenSoftwareWorkspaceZubehör
microsoft-onenote (Bild: Microsoft)

Im Gegensatz zur Smartphone-Variante unterstützt die Software auch handschriftliche Notizen mit Finger oder Stift. Zudem stehen Formatierungsoptionen für Texte zur Verfügung. Für den kostenlosen Download bei Google Play ist Android 4.1 oder höher Voraussetzung.

Microsoft hat eine für Tablets ausgelegte Version seiner Android-App OneNote veröffentlicht. Sie steht kostenlos in Google Play zum Download parat, benötigt allerdings Android in der Version 4.1 oder höher. Zu den Besonderheiten der Tablet-Variante gehören laut Microsoft die Unterstützung handschriftlicher Notizen sowie eine “erleichterte Touch-Bedienung”.

microsoft-onenote

OneNote ist seit 2012 für Android erhältlich. Das bisherige Programm war jedoch vorwiegend auf Smartphones zugeschnitten, ließ sich aber dennoch auf Tablets installieren. Seit einem Monat steht es überdies im Amazon Android-Store zur Verfügung.

Dem heutigen Release waren ausführliche Tests insbesondere der “digitalen Tinte” vorausgegangen, die es Anwendern erlaubt, mit dem Finger oder einem Stift auf das Tablet zu malen oder zu schreiben. Darüber hinaus wurden Textformatierungen wie variable Schrifttypen und -größen, Ausrichtungen und Tags hinzugefügt. Außerdem ist es nun möglich, mit einer Wischbewegung zwischen Notizbüchern, Abschnitten und Seiten zu wechseln.

Gleichzeitig führt Microsoft eine Reihe weiterer OneNote-Updates durch: “OneNote for Windows Store” ermöglicht jetzt Textmarker-artige Hervorhebungen, eine Druckfunktion, sowie die Möglichkeit, Dateien – darunter PDFs – zu integrieren. Außerdem können Nutzer eines Livescribe-3-Smartpens ab sofort Notizen an ein bestimmtes Notizbuch innerhalb von OneNote schicken. Die hierfür notwendige Aktualisierung steckt in der App Livescribe+.

Alles in allem offeriert Microsoft jetzt neun OneNote-Clients: für Windows, Windows 8, Windows Phone, iOS, Mac OS X, Android-Smartphones- und Tablets, Amazon-Fire-Geräte sowie – für die Nutzung im Browser – Android Online. Zudem wird es sein Angebot für Android-Tablets bald erweitern. Office für Android mit den Komponenten Word, Excel, PowerPoint und auch OneNote liegt nach Informationen von ZDNet.com im Zeitplan und wird noch im Kalenderjahr 2014 ausgeliefert werden. Mit einer Touch-optimierten Office-Suite für Windows 8.x ist dagegen erst in der ersten Jahreshälfte 2015 zu rechnen.

onenote-hervorhebung
Dateien einfügen (links) und Textmarker in “OneNote for Windows Store” (Screenshot: Microsoft).

[mit Material von Florian Kalenda, ZDNet.de]

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen