Behörde in Thailand bestätigt: iPhone 6 kommt in zwei Ausführungen

MobileSmartphone

Wie erwartet soll eine Variante eine Display-Diagonale von 4,7 Zoll besitzen, während die andere eine Bildschirmgröße von 5,5 Zoll aufweisen wird. Das größere Modell heißt Gerüchten zufolge “iPhone 6L” wie “Large”. Sein Akku soll eine Kapazität von 2915 mAh besitzen und sich kabellos aufladen lassen.

Die National Broadcasting and Telecommunications Commission (NBTC) hat zwei Apple-Smartphones mit den Modellnummern A1586 und A1524 eine Importgenehmigung erteilt. Das meldet Manager Online. Damit wird bestätigt, was bereits seit Monaten gerüchteweise im Raum steht: Das nächste iPhone-Modell kommt in zwei Ausführungen.

Fotomontage von iPhone-Modellen ohne Seitenrand (Bild: Ciccarese Design).
Fotomontage von iPhone-Modellen ohne Seitenrand (Bild: Ciccarese Design).

Laut dem Artikel hat Apple am 5. August den Import-Antrag für zwei iPhone-Varianten bei Behörde in Thailand eingereicht. Am 8. August wurde er genehmigt. Apple hatte zwar darum gebeten, dass die Informationen nicht publik gemacht werden, die thailändischen Vorschriften verlangen jedoch, sie der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Technische Daten schließt das allerdings nicht mit ein.

Die zwei neuen Apple-Smartphones sollen mit den erwarteten Displaygrößen ausgestattet sein, nämlich 4,7 Zoll und 5,5 Zoll. Die taiwanische Website Apple Daily behauptet zudem, den Namen des größeren Modells erfahren zu haben. Es soll die Bezeichnung Apple iPhone 6L tragen – L wie “Large”, also groß.

Mit der Diagonale werde sich auch die Auflösung erhöhen, heißt es. Apple soll außerdem den Einsatz von Saphirglas erwägen – laut einem neuen Bericht des Wall Street Journal aber nur in teureren Varianten und soweit es die Verfügbarkeit zulässt.

Auch zum Akku werden neue Gerüchte gestreut: Das 4,7-Zoll-Modell soll mit einem 1810-mAh-Akku, das 5,5-Zoll-Gerät mit einem Stromspeicher mit eienr Kapazität von 2915 mAh versehen sein. Das berichtet die Website MacRumors. Ursprünglich wurde in der größeren Variante ein 2500-mAh-Akku vermutet. Beim iPhone 5S verbaute Apple zum Vergleich einen Akku mit 1560 mAh Kapazität.

Einem Bericht der Website TMZ zufolge lässt sich das iPhone 6 überdies kabellos aufladen. Darauf weise ein Foto mit einem Sensor links neben der Kameralinse hin. Zusätzlich soll Apple auch das Lightning-Kabel modifiziert haben: In Zukunft lässt sich somit angeblich nicht mehr nur der Lightning-Stecker in beliebiger Ausrichtung ins iPhone einführen, sondern gleichermaßen auch der USB-Stecker ins Ladegerät.

Die Klärung aller offenen Fragen wird wohl am 9. September erfolgen, wenn Apple eine Pressekonferenz mit Vizepräsident Eddy Cue abhält. Der Verkauf dürfte gemäß dem üblichen Rhythmus am Freitag, den 19. September, beginnen.

[mit Material von Florian Kalenda, ZDNet.de]

Tipp: Wie gut kennen Sie das iPhone? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen