Transtec verkauft erweiterbaren Netzwerkspeicher für KMU

Data & StorageNetzwerkeStorage
Transtec -Provigo SohoNAS 560

Das Provigo-SohoNAS 560 kann bis zu 25 TByte Daten verwalten. Hersteller Transtec bezeichnet es als relativ ausfallsicher. Damit eignet es sich zur zentralen Ablage von und der Arbeit mit geschäftskritischen Daten.

Trantec veröffentlicht das Provigo-SohoNAS 560. Der Network-Attached-Storage-Server mit fünf Einschubschächten nimmt SATA-Laufwerke im 2,5- oder 3,5-Zoll-Formfaktor auf. So lässt sich mit einer kleineren Ausstattung (etwa zwei mal je ein TByte, mit Hülle zum Gesamtpreis von 999 Euro netto) beginnen und am Ende mit fünf Laufwerken zu je 5 TByte die Höchstausstattungsgrenze von 25 TByte erreichen.

Transtec -Provigo SohoNAS 560
Das Transtec -Provigo SohoNAS 560 fasst bis zu fünf mal fünf TByte Datenkapazität (Bild: Transtec).

Das Unified-NAS-System für kleine und mittelständische Unternehmen beruht auf einer Lösung des NAS-Experten Qnap. Es erlaubt die plattformübergreifende Verwaltung von Dateien und Dateifreigaben in einem einzigen zentralen Speicher unter einer Oberfläche. So können Dateien über Windows-, Mac-, Linux- und Unix-Umgebungen hinweg verwaltet werden.

Vertrauliche Daten können verschlüsselt auf ein weiteres NAS oder in die Cloud repliziert werden. Auch eine Synchronisation von Dateien zwischen Geräten wie PCs, Notebooks, Tablets oder Smartphones wird angeboten.

Das Provigo Soho NAS 560 kann als iSCSI- oder einfaches Ethernet-Speichersystem in Virtualisierungslösungen wie ESXi oder Hyper-V eingesetzt werden.

Verschiedene RAID-Levels (0, 1, 5, 6 und 10) stehen zur Absicherung der Informationen bereit. Über zwei USB-3.0- und fünf USB-3.0-Ports lassen sich externe Laufwerke hinzufügen oder Drucker und andere Geräte anschließen. Zwei Gigabit-Ethernet-Anschlüsse verbinden mit Netz oder netzwerkfähigen Geräten.

Der Speicher-Server wird angetrieben von einem Dual-Core-Atom-Prozesor (2,13 GHz) und hat ein GByte DDR3-RAM. Er unterstützung NFS, CIFS, SMB 2.0 und AFP und kann softwareseitig Nutzerverwaltung über Active Directory und LDAP vornehmen. Als Netzwerkstatusprotokolle kann es SNMPv2 und –v3 verstehen und senden.

Das System ist bereit für VMware- und Citrix-Virtualisierung und kompatibel mit Microsoft Hyper-V und unterstützt dabei VMware-VAAI und Microsoft-ODX.

Die AES-256-Bit-Verschlüsselung wird von der Hardware durchgeführt. Der Server entspricht zudem der US-Militär-Sicherheitsnorm FIPS 1420-2.

Ganz so günstig wie das 4-Bay-System N4310 von Thecus oder das Synology DS 1414 ist das Provigo-SohoNAS 560 nicht, dafür aber auf größere Datenmengen erweiterbar.

Tipp: Im Artikel Netzwerkspeicher: Was Sie beim Kauf eines NAS beachten sollten, hat ITespresso erklärt, was die Geräte heutzutage leisten und für wen welche Funktionen und Leistungsmerkmale wichtig sind.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen