VPN Unlimited ab sofort im Premium-Abo für 19 Dollar erhältlich

PolitikRechtSicherheit
VPN Unlimited

Die entsprechende Lizenz ist für drei Jahre gültig. Der VPN-Client kann im Zuge des Abos auf fünf verschiedenen Plattformen genutzt werden. Neben Windows, Mac OS X und Linux werden auch Android- und iOS-Geräte unterstützt. Nach dem Aufbau der VPN-Verbindung erlaubt der Dienst unter anderem uneingeschränkte Bandbreite und die Umgehung von ISP-Restriktionen.

Im Rahmen eines Premium-Abonnements offeriert die Website StackSocial aktuell den VPN-Client VPN Unlimited für drei Jahre zum Preis von einmalig 19 Dollar (rund 14 Euro). Für gewöhnlich kostet der Service des US-Unternehmens Simplex Solutions für diesen Zeitraum 65 Dollar. Das Angebot gilt neben Windows auch für Mac-OS-X und Linux-Systeme sowie für die entsprechenden iOS– und Android-Apps.

VPN_Unlimited_Mobile
Neben Windows, Mac OS X und Linux kann der Nutzer VPN Unlimited im Rahmen des Premium-Abos auch auf Android- und iOS-Mobilgeräten nutzen (Bild: StackSocial).

Anwender können den VPN-Service zunächst für zehn Tage testen. Das StackSocial-Angebot als solches ist noch elf Tage lang gültig. Die Lizenz beinhaltet kostenfreie Updates für den erwähnten dreijährigen Zeitraum. Nach der Installation des Dienstes können sich die Nutzer über ihren Facebook- oder Google+-Account anmelden beziehungsweise ein neues Konto anlegen, für das sie sich mit ihrer E-Mail-Adresse respektive der sogenannten Simplex-Solutions-ID sowie einem Passwort registrieren.

VPN Unlimited ist aktuell in der Version 2.3 erhältlich und stellt dem Nutzer – wie der Name bereits suggeriert – zum einen unbegrenzte Bandbreite beim Datenverkehr über einen verschlüsselten VPN-Tunnel zur Verfügung. Zum anderen wird auch die Geschwindigkeit des eigenen Internetzugangs nicht eingeschränkt, sondern teilweise sogar erhöht, da durch die VPN-Verbindung auch entsprechende Beschränkungen des jeweiligen Internet Service Provider (ISP) umgangen werden. Die reguläre Internetverbindung des VPN-Unlimited-Nutzers wird dabei unter anderem über Server in Kalifornien, Frankfurt am Main, Paris, Amsterdam und Bukarest getunnelt.

Mithilfe von VPN Unlimited lassen sich dem Anbieter zufolge somit auch gesperrte Web-Inhalte freischalten und etwa Ländersperren für die eigene IP-Adresse umgehen. Beispielsweise kann ein Nutzer anonymisiert von China aus auf die Website des US-Videoportals Netflix zugreifen, indem er sich mit dem Client an dem VPN-Unlimited-Server des Landes anmeldet, das die angefragten Web-Inhalte bereithält. Die Anonymisierung der Nutzeridentität verhindert zudem ein Tracking des Users und seines wahren Standorts. Laut Anbieter kann der Anwender nach dem Aufbau einer VPN-Verbindung dadurch auch bedenkenlos vertrauliche Zugangsdaten auf einer beliebigen Website eingeben. Weiterhin ist mit dem Dienst ein sicherer Zugriff über öffentliche WLAN-Zugänge möglich, da der Datenverkehr stets direkt auf der jeweiligen Plattform verschlüsselt und so für potenzielle Angreifer – etwa einen Man in the Middle – unkenntlich gemacht wird.

Während der Nutzer bei StackSocial rund 70 Prozent Rabatt auf das Premium-Abonnement von VPN Unlimited erhält, gibt der eigentliche Anbieter Simplex Solutions lediglich 50 Prozent Erlass für den Käufer. Das in New York ansässige Unternehmen beschäftigt aktuell 15 Mitarbeiter und existiert nach eigenen Angaben erst seit einem Jahr. In dieser Zeit hat es jedoch bereits fünf Produkte auf den Markt gebracht. Neben VPN Unlimited zeichnet der Anbieter unter anderem ebenso für die Anwendungen To Do Checklist und Photo Transfer Wi-Fi verantwortlich. Mit seinen Produkten hat Simplex Solutions angeblich schon 1 Millionen Kunden gewinnen können.

 

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen