Mini-PC steuert drei Bildschirme an

KomponentenMobilePCWorkspace
Giada G300

Der Giada G300 versorgt drei Grafikausgänge mit Full-HD-Auflösung. Der Rechner im Mini-Formfaktor ist über Infrarot-Fernsteuerung kontrollierbar und kann so in Kontrollzentren, im Wertpapierhandel oder für Digital Signage und an Verkaufs-Terminals genutzt werden, ohne Maus und Tastatur zu benötigen.

Distributor Concept International liefert den Mini-Rechner Giada G300 des chinesischen Herstellers Giada aus. Der Rechner mit den Maßen von 24 mal 17,4 mal 2,8 Zentimetern kann drei HD-Monitore gleichzeitig ansteuern.

Giada G300 Rückseite
Der Giada G300 hat trotz kleiner Maße Platz für viele Schnittstellen.

Der Mini-PC mit dem Intel-Prozessor Core i5-4200U (zwei mal 1,6 GHz, im Turbo 2,6 GHz) und der Grafikkarte Nvidia Geforce GT630 bietet eine maximale digitale Auflösung von 4K (4096 mal 2160 Bildpunkte) und kann drei Bildschirme in Full-HD-Auflösung (1920 mal 1080 Pixel) betreiben.

Die drei Display-Schnittstellen des Gerätes liefern neben den Bildern auch digitalen Sound. Ein HDMI-1.4a-Anschluss sowie zwei DisplayPorts 1.2 werden von einer Nvidia Geforce GT630 mit zwei GByte Video-RAM und der Software nView angesteuert. Sie kann drei Screens annähernd beliebig im Landscape- oder Porträt-Modus konfigurieren.

Die Bildschirme lassen sich nebeneinander oder in beliebigen Konstellationen in Kontrollzentren, am Point of Sales und anderen Arbeitslätzen mit erhöhtem Darstellungsbedarf betreiben. Ein SIM-Karten-Slot und ein Infrarot-Modul für die Bedienung per Fernsteuerung sollen den Minirechner für die Nutzung an Messeständen, Info-Theken, in Ladengeschäften, Restaurants, Cafés, Kantinen und Empfangsbereichen tauglich machen. Die Fernbedienung kostet extra, der Sensor dafür ist bereits enthalten.

Als weitere Schnittstellen bietet der Mini Audio out, Audio in, zwei Mal USB 3.0, zwei Mal USB 2.0 und einmal RJ45-GBit-LAN. Im Innern des Gerätes liegen zwei Mal Mini-PCI Express für zum Beispiel WLAN, mSATA-III-SSD oder 3G-Modul (ein SIM-Karten-Slot ist vorhanden). Zwei Slots für DDR3L-RAM rüsten den Arbeitsspeicher auf. Auch ein Eischubschacht für eine 2,5-Zoll-SATA-III-Festplatte passt in den kleinen PC.

Trotz des eingebauten Ventilators liegt die maximale Leistungsaufnahme bei 15 Watt: Der “Smart Fan” schaltet sich nur ein, wenn es nötig ist.

Der Barebone-Listenpreis für den Giada G300 ohne Speicherausstattung beginnt bei netto 650 Euro (inklusive Mehrwertsteuer 773,50), weitere Konfigurationen sind auf Anfrage möglich. Systemintegratoren und Wiederverkäufer erhalten Sonderkonditionen. Erhältlich ist der Giada G300 bei Fachhändlern und Systemintegratoren. So bietet etwa Jacob-Computer momentan eine Ausstattung mit acht MByte RAM (ausbaubar auf acht GByte) und 60 MByte SSD mit Microsoft Windows 7 Professional 64-Bit-Edition für 953,10 Euro. Ausstattungen und Preise im Handel variieren.

Tipp: Wie gut kennen Sie sich mit Prozessoren aus? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit dem Quiz auf silicon.de.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen