Tech-Ausflugstipp: modifizierte Computer-Gehäuse in Schwabach

PCWorkspace
Mit "The Dark Knight" tritt Ali Abbas bei der diesjährigen Case-Mod-Meisterschaft an. (Bild: Ali Abbas/Stadtmuseum Schwabach)

Bis zum 5. Oktober zeigt das Stadtmuseum Schwabach Case-Mods des Künstlers Ali Abbas. Der Brite gestaltet neue Gehäuse für PCs, bei denen die Funktionsfähigkeit erhalten bleibt. Unter anderem ist auch sein neuestes Werk “The Dark Knight” zu sehen. Mit diesem tritt er bei der diesjährigen Meisterschaft der Case-Modder an.

Das Stadtmuseum Schwabach zeigt bis zum 5. Oktober 17 modifizierte Computer-Gehäuse des Künstlers Ali Abbas. Die sogenannten Case-Mods sind aufwändig gestaltete Gehäuse und umschließen voll funktionsfähige Rechner. Die Ausstellung ist von Mittwoch bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 1 Euro.

Mit "The Dark Knight" tritt Ali Abbas bei der diesjährigen Case-Mod-Meisterschaft an (Bild: Ali Abbas/Stadtmuseum Schwabach).
Mit “The Dark Knight” tritt Ali Abbas bei der diesjährigen Case-Mod-Meisterschaft an (Bild: Ali Abbas/Stadtmuseum Schwabach).

Ali Abbas stammt aus Großbritannien und ist IT- und Netzwerk-Techniker. Er lebt in Schwabach und hat mit seinen Case-Mods bereits die deutsche Meisterschaft gewonnen. Der Künstler ist während der Ausstellung anzutreffen und informiert über seine Werke.

Unter anderem zeigt das Museum die Case-Mods “The Dark Knight”, eine Hommage an den gleichnamigen Batman-Film. Das Gehäuse ist dem Stil des Films nachempfunden und das neueste Werk von Abbas. Im August tritt er damit bei der diesjährigen deutschen Meisterschaft an. Auch das Design von 2010 das “Wooden Warlock”, mit dem Abbas den dritten Platz erreichte, stellt das Museum aus. Die Kosten für die Materialien lagen bei nur 30 Euro.

Höhepunkte der Ausstellung sind “Colossus” und “Renegade”. Ersteres ist die größte funktionsfähige Computermaus der Welt. Sie bringt 21,5 Kilogramm auf die Waage und muss mit beiden Händen benutzt werden. Dafür sind auch eine Tastatur, Riesen-Scrollrad, Kamera und Lautsprecher integriert.

Mit "Wooden Warlock" belegte Abbas 2010 den dritten Platz bei den deutschen Meisterschaften (Bild: Ali Abbas/Stadtmuseum Schwabach)
Mit “Wooden Warlock” belegte Abbas 2010 den dritten Platz bei den deutschen Meisterschaften. (Bild: Ali Abbas/Stadtmuseum Schwabach).

Renegade ist das bisland größte Case von Abbas. Es wiegt 58 Kilogramm und ist von Science-Fiction-Filmen und Computerspielen inspiriert. Auf der Oberseite befinden sich drei Kanonenläufe, in denen der Künstler eine Webcam, eine Lampe und einen Laserpointer verbaut hat.

Die Case-Mod-Szene entstand aus der LAN-Partyszene. Seit 2002 findet die Deutsche CaseMod Meisterschaft statt. Case-Modder verwenden für ihre Werke handelsübliche Computer und gestalten diese völlig neu. Dem Design sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Das Case-Mod "Renegade" ist mit 58 Kilogramm Abbas schwerstes Gehäuse (Bild: Ali Abbas/Stadtmuseum Schwabach).
Das Case-Mod “Renegade” ist mit 58 Kilogramm Abbas schwerstes Gehäuse. (Bild: Ali Abbas/Stadtmuseum Schwabach)