Qnap bringt NAS-Systeme mit HDMI-Ausgang für KMU

Data & StorageIT-ManagementIT-ProjekteNetzwerkeStorage
Qnap-TS-451 mit UX-800P-Erweiterung

Der taiwanische Hersteller erweitert seine Turbo-NAS-Speicher um die Serie TS-x51. Diese umfasst Speicherboxen mit zwei, vier, sechs und acht Festplatteneinschüben. Mit den Tower-Erweiterungsgehäusen UX-500P und UX-800P sind sie auf bis zu 80 TByte erweiterbar.

Qnap Systems bringt die Reihe TS-x51 für SoHo- und Privatnutzer mit zwei, vier, sechs oder acht Festplatten-Einschüben auf den Markt. Diese nehmen 3,5-Zoll- und 2,5-Zoll-Laufwerke auf, verbinden sie per SATA mit bis zu sechs GBit/s Übertragungsgeschwindigkeit und unterstützen Hot-Swapping-fähige Festplatten. Die Network-Attached-Storage-Geräte sind mit einem 2,4-GHz-Celeron-Dual-Core-Prozessor und einem GByte DDR3L-Arbeitsspeicher (erweiterbar auf acht GByte) ausgestattet. Über den HDMI-Ausgang lässt sich der Speicher als Medienzentrale verwenden und an hochauflösende Bildschirme oder Fernseher anschließen.

Qnap NAS-Reihe TS-x51: TS-451 mit UX-800P-Erweiterung
Die NAS-Reihe TS-X51 – hier das 4-Bay-Modell TS-451 mit Erweiterung UX-800P – kann durch eingebaute Hardware direkt Videos transkodieren (Bild: Qnap).

Über die zwei Ethernet-Anschlüsse lassen sich Lese- und Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 220 MByte/s erzielen. Damit kann das Speicher- und Mediensystem hochauflösende Videos unterbrechungsfrei streamen. Die Konvertierung der bewegten Bilder übernimmt die integrierte Hardware-Beschleunigung: Echtzeit- und Offline-Full-HD-Videotranskodierung, Videostreaming über DLNA, AirPlay und Plex Media Server gehören zu den Funktionen des Speicher-Servers.

Die NAS-Serie erlaubt Nutzern das parallele Abspielen verschiedener gespeicherter Videos, durch die Hardware-Unterstützung verlangsamen sich andere laufende Anwendungen jedoch nicht, betont der Hersteller. Zudem können Nutzer die Funktionalität der TS-x51-Boxen mit dem QTS App Center erweitern. Das firmeneigene NAS-Betriebssystem bietet zahlreiche Apps von Qnap und Drittanbietern, etwa Software für Sicherung und Synchronisierung, Inhaltsmanagement und Kommunikation sowie für Download, Multimedia oder auch Unternehmens-Tools.

Die Reihe TS-x51 umfasst das Tower Modell TS-251 ist mit zwei, das TS-451 mit vier, das TS-651 mit sechs und das TS-851 mit acht Festplatten-Einschüben. Sie werden alle ohne Harddisks geliefert. Die Preise liegen bei 475 Euro (TS-251), 653 Euro (TS-451) und 832 Euro (TS-651) sowie 1010 Euro (TS-851).

Über die Erweiterungen UX-500P und UX-800P lassen sich weitere Festplattenschächte anfügen, mit dem Modell UX-500P fünf, mit der erweiterung UX-800P acht. Damit ist der Ausbau auf bis zu 80 TByte Kapazität machbar. Alle Geräte kommen mit USB-3.0-Ports (zwei beim TS-251 und TS-451, drei beim TS-651 und TS-851). Sie können mit einem Kensington-Schloss abgesichert werden und zeigen ihren Zustand per LED-Anzeige.

Tipp: Im Artikel Netzwerkspeicher: Was Sie beim Kauf eines NAS beachten sollten, hat ITespresso erklärt, was die Geräte heutzutage leisten und für wen welche Funktionen und Leistungsmerkmale wichtig sind.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen