Care-Energy startet mit täglich kündbarem Mobilfunkvertrag

MobileSmartphoneWorkspaceZubehör
Care-Öko-Phone

Das Angebot wird als Care-Öko-Phone vermarktet. Teil des Tarifs sind eine Handyversicherung und eine Flatrate in alle deutschen Netze. Außerdem ist für 1,99 Euro pro Tag auch ein monatliches Highsped-Datenvolumen von einem GByte abgedeckt. Es ist vorerst nur in den Shops des Hamburger Energiedienstleisters Care-Energy erhältlich.

Der Hamburger Energiedienstleister Care-Energy, der sich mit der Vermarktung von Strom aus erneuerbaren Energiequellen befasst, hat sich mit dem Care-Öko-Phone einen neuen Vermarktungsansatz einfallen lassen. Kunden können mit einem Smartphone – unter anderem von Apple, Microsoft und Samsung – ein täglich kündbares Tarifpaket erwerben, dass die Versorgung des genutzten Netzes mit Öko-Strom, eine Flatrate in alle deutschen Netze samt ein GByte Highspeed-Surfen sowie mannigfaltige Versicherungsleistungen umfasst.

Care-Öko-Phone

Care-Energy verlangt einen einmaligen Anschlusspreis von 19,90 Euro. Der ist in der Höhe auch bei diversen Mobilfunkdiscountern üblich. Außerdem fallen pro Tag 1,99 Euro (also knapp 60 Euro pro Monat) für die Mobilfunknutzung und das Telefon an.

Im Tarifpaket sind neben dem schnellen Datenvolumen (bis zu 21,6 MBit/s im LTE-Netz), der Flat ins deutsche Festnetz und alle deutschen Mobilfunknetze zudem jeweils 30 Minuten ankommende beziehungsweise abgehende Gespräche respektive SMS im EU-Ausland enthalten.

Zur Auswahl stehen Smartphones von Apple, Microsoft (Nokia) und Samsung. Die Vertrags-Handys sind bei Kündigung des Vertrags in den Care-Energy-Shops zurückzugeben, in denen sie auch erhältlich sind. Die im Tarif enthaltene Mobilgeräteversicherung deckt Schäden durch Herunterfallen und Wassereintritt, Probleme mit dem Touchscreen sowie Displayschäden, Diebstahl, Brand, Blitzschlag sowie Antennen und WLAN-Probleme und grundsätzlich alle mechanischen und elektronischen Fehler ab.

Das Öko im Namen will sich der Care-Öko-Phone-Tarif mit dem Konzept für die Energieversorgung des LTE-Netzes verdienen. Die gesamte dafür notwendige Energie stammt laut Anbieter aus erneuerbaren Energiequellen: “Für den Einkauf von Ökostrom wird ausschließlich Wasserkraft, Windkraft, Sonnenenergie, Erdwärme, Deponiegas, Klärgas oder aus Biomasse verwendet, ausgenommen ist Strom aus Wasserkraftwerken mit einer installierten Generatorleistung über zehn Megawatt”, teilt das Unternehmen mit.

Unklar ist, welches Netz Nutzer des Care-Öko-Phone verwenden. Dazu machte der Anbieter auch auf achfrage noch keien Angabe. Außerdem ist offen, wann und ob das Unternehmen den Tarif neben seinen Shops in Hamburg auch in denen in Berlin in Leipzig anbieten wird oder ob geplant ist, weitere Shops zu eröffnen beziehungsweise das Tarifangebot über Partner zu vermarkten. Eine interessante Neuerung ist es jedoch allemal und es wird interessant sein zu verfolgen, wie das Angebot von den Kunden angenommen wird und ob andere Anbieter mit dem täglichen Kündigungsrecht nachziehen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen