Administrationsdienst GFI Cloud integriert Teamviewer-Fernsteuerung

CloudIT-ManagementIT-ProjekteNetzwerk-ManagementNetzwerke
GFI Cloud

Den “Fernzugriff mit nur einem Klick” verspricht GFI Software den Nutzern seiner Cloud-Lösung. Die IT-Plattform für KMUs erlaubt IT-Administratoren, Server, Workstations, Laptops und Mobilgeräte über eine zentrale, webbasierende Konsole zu verwalten. Mit der jetzt integrierten Fernsteuerung kann jeder verbundene Client im Netzwerk gewartet werden.

GFI Software hat seine IT-Steuerungs-Lösung GFI Cloud um Remote-Funktionen erweitert. Sie erlauben Bildschirmfreigabe und Ferndiagnose in der eigenen Firma oder bei betreuten Kunden. Bisher waren bereits Services wie Netzwerk-Monitoring, Patch-Management, Antivirus und Asset Tracking in den Dienst integriert, nun kommt die Technik von Teamviewer Remote Access hinzu. Der Fernwartungsspezialist ist Bestandteil der GFI-Gruppe, die Einbindung der Funktionen zur Steuerung von Client-Rechnern über die GFI-Cloud-Konsole war also naheliegend.

GFI Cloud Remote Control
Über GFI Cloud lassen sich eingebundene Rechner bei Freigabe fernsteuern. Als Technik verwendet der Dienst Teamviewer Remote Control (Bild: GFI Software).

Ist eine gesicherte Verbindung innerhalb der GFI-Cloud-Web-Konsole aktiv, können IT-Administratoren auf alle bestehenden Sicherheits- und Netzwerkmodule zum angebundenen Rechner zugreifen, über Remote Control nun auch auf die volle Hardware wie Audio- und Video und weitere dort angeschlossenen Medien. Sitzungen, zum Beispiel für Trainings-, Compliance- und Diagnosezwecke, lassen sich aufzeichnen. Über die Remote-Funktionen können auch Kunden-PCs in die per GFI-Cloud gespiegelte Netzumgebung integriert und so mit allen ihren Diensten versorgt werden, also etwa Web-Filtering, Anitivirus und so weiter.

Die Dienste der GFI-Cloud, auch die Remote-Control-Funktionen, sind einzeln oder als Gesamtpaket buchbar und lassen sich anpassen. Die Preise beginnen bei 12 Euro pro Computer und Service pro Jahr.

Der im Obolus enthaltene 24-Stunden-Kunden-Support steht an sieben Tagen die Woche bereit, verspricht das Unternehmen. Rabatte sind bei Mehrjahres-Verträgen und Service-Bundles möglich, bis zu 20 Prozent Senkung seien machbar, vermerkt GFI.

In zeitlich begrenzten Aktiosnangeboten sollen sogar auf bis zu 25 Prozent Preissenkung drin sein, heißt es auf den englischsprachigen Seiten. Derzeit finden derartige internationale Promotionen für das “AntiMalware Pack” und das “IT Security Plus Pack” statt. Jederzeit lässt sich der Service 30 Tage lang kostenlos testen, eine Registrierung ist dazu aber erforderlich.

Tipp: Sind Sie ein Fachmann in Sachen Cloud Computing? Testen Sie Ihr Wissen – mit dem Quiz auf silicon.de.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen