Microsoft arbeitet an Hose mit Zusatzakku für Smartphones

InnovationMobileSmartphoneWearable
Microsoft (Bild: Microsoft)

Der Akku ist zum Qi-Standard kompatibel – so wie die Lumia-Smartphones und auch einige Modelle von HTC, Huawei, LG, Motorola, Samsung und Sony unterstützen. Die zusammen mit einem britischen Modedesigner entwickelte Hose soll für 300 Euro verkauft werden. Außerdem ist weitere tragbare Technik geplant.

Microsoft hat sich an der Entwicklung einer Hose mit Lademöglichkeit für Smartphones beteiligt. Wie ABC News berichtet arbeiteten Microsoft Mobile und der britische Modedesigner Adrien gemeinsam daran, ein Ladegerät vom Typs Nokia DC-50 in ein Kleidungsstück zu integrieren.

Microsoft arbeitet an Hose mit Zusatzakku für Smartphones

Das Ergebnis der Zusammenarbeit ist zum Qi-Standard kompatibel. Die Aufladung erfolg also per Induktion. Der eingenhähte Akku muss allerdings via Micro-USB geladen werden. Den Qi-Standard unterstützen unter anderem die Lumia-Geräte mit Windows-Phone-Betriebssystem. Aber auch einige Modelle von HTC, Huawei, LG, Motorola, Samsung und Sony sind dazu kompatibel.

Der ungewöhnliche Ansatz für “Wearable Tech” war auf einer Modeveranstaltung in London zu sehen. Die Hose soll in absehbarer Zeit bereits verkauft werden. Sie soll voraussichtlich rund 300 Euro kosten. Bei der Präsentation der Hose deutete Microsoft-Manager Adam Johnson an, dass weitere tragbare Technik geplant ist. Laut Johnson sind Smartwatches nur der erste Vorstoß der Branche in den Bereich tragbarer Technik. “Wir können uns aber eine Welt vorstellen, in der jeder mehrere Geräte bei sich trägt, die die Umgebung erspüren können.”

[mit Material von Florian Kalenda, ZDNet.de]

Tipp: Wie gut kennen Sie Hightech-Firmen, die an der Börse notiert sind? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen