Norman erneuert Dropbox-Alternative und Synchronisations-Tool

CloudData & StorageSicherheitStorage
Norman Securebox

Der Onlinespeicher Securebox wird jetzt mit Kontrollfunktionen für die Geräte verbunden, die auf ihn zugreifen. Der Cloud-Dienst bietet Ortungsfunktionen, Remote-Löschung und vereinfachte Administration. Gleichzeitig schafft das Tool lokale Kryptographie-Daten-Container.

Der aktualisierte Cloud-Speicher Norman Securebox eignet sich nun auch für Mobilgeräte mit Android- und iOS. Die Cloud-Speicherlösung, verschlüsselt nicht nur die Übertragung und den Speicher im Web, sondern erzeugt gleichzeitig auf der lokalen Platte einen sicheren Bereich. In der neuen Version hat Norman diesen Lokalbereich und zusätzliche Löschfunktionen dafür auch auf die Android- und iOS-Geräte ausgeweitet.

Norman Securebox

Die Unternehmenslösung greift auf Rechenzentren in ganz Europa zu und bietet Tracking für verbundene Geräte und Remote-Datenlöschung im Fall von Geräteverlust oder Diebstahl. Über die von Securebox zugewiesene Geräte-ID lassen sich alle lokal gespeicherten Dateien und Ordner sowohl aus der Ferne löschen als auch beim nächsten Online-Kontakt des Gerätes automatisch beseitigen. Die Tracking-Funktion nutzt GPS und Google Maps, um verlorene Geräte zu suchen.

Die Funktion “Folderlink” ist so etwas wie eine Ordnerfreigabe für Anwender, die über das Web zugreifen wollen: Sie gewährt Zugriff auf ganze Ordner innerhalb der eigenen Securebox. Die Empfänger kommen über den Link auf eine Webseite, auf der sie Dateien ansehen und – bei Freigabe – auch hochladen können.

Für die Zugriffskontrolle beim Filesharing lassen sich auch passwortgeschützte Links, eine Limitierung der Anzahl zulässiger Download-Vorgänge und eingeschränkte Nutzungszeiträume erzeugen. Das “Download Tracking” sendet eine Benachrichtigung, sobald der Empfänger die zur Verfügung gestellte Datei herunterlädt. Es stellt so sicher, dass geteilte Daten tatsächlich ankommen

Die automatische Synchronisierungsfunktion kann die in einem Team-Ordner hinzugefügten oder dort veränderten Daten mit allen Mitgliedern einer Gruppe automatisch abgleichen. Die Synchronisierung findet bei jeder Anmeldung statt. Für mehr Datensicherheit bei MAC OSX sorgt ein neuer Verschlüsselungstreiber. Zudem unterstützt die aktualisierte Version Outlook 2013 und Android 4.4..

Die erneuerte Norman SecureBox ist ab sofort über den Handel erhältlich. Der Dienst kostet 161 Euro netto (191,59 inklusive Mehrwertsteue) pro User und Jahr und schließt 50 GByte Speicherplatz pro Anwender ein. Zusätzliche 100 GByte Speicherplatz kosten 323 Euro (384,37 brutto) pro Jahr. Der gesamte verfügbare Speicherplatz kann flexibel von allen Usern genutzt werden; die geteilten Dokumente werden nur einmal gezählt. Übernimmt ein Nutzer vom anderen eine Datei von Securebox zu Securebox, verbraucht dies also nicht mehr Storage-Raum.

Tipp: Sind Sie ein Fachmann in Sachen Cloud Computing? Testen Sie Ihr Wissen – mit dem Quiz auf silicon.de.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen