Mailbox.org nun mit Einmal-Passwörtern und Webmail für Kunden-Domains

IT-ManagementIT-ProjekteSicherheitSicherheitsmanagementSoftwareZusammenarbeit
Mailbox.org Ubikey

Mit Hilfe des USB-Sticks Yubikey kann bei dem verschlüsselten Webmail-Dienst ein einmal gültige Passwörter generiert werden. Die Nutzung des Services mit eigenen Adressen stattet auch persönliche Domainnamen mit abgesicherten Webmail-Funktionen aus. Das Angebot für KMU wird zudem durch die Integration der Office-Dienste von OpenXchange ausgebaut.

Mailbox.org schützt den Zugang zu seinem Webmail-Service fortan auf Wunsch auch mit einem lediglich kurze Zeit gültigen Passwort. Dies wird von einem USB-Stick in Verbindung mit dem Server des Anbieters generiert – und dann wieder entfernt. Der Einmalschutz mit Hardware-Absicherung dient dazu, keine Spuren auf fremden Rechnern zu hinterlassen. Arbeitet etwa der IT-Dienstleister am infizierten Rechner des Kunden, könnte ein Keylogger ein dauerhaftes Passwort erschnüffeln.

Mailbox.org Ubikey
Der “Ubikey” erzeugt einmal gültige Zugangskennwörter für den Mail-Service von Mailbox.org (Bild: Mailbox.org).

Die Anzahl der Passwortgenerierungen über den “Yubikey” ist unbegrenzt. Die Erzeugung eines sicheren Einmal-Codeworts geschieht über einen Tastendruck auf dem Stick. YubiKeys funktionieren unter Windows, Mac und Linux und passen an den Schlüsselbund. Der Kennwort-Stick kostet 35 Euro.

Die zweite Neuerung beim Berliner Anbieter ist die Nutzung eigener Domains: Statt den Namen des Mail-Services zu nutzen, lässt sich etwa vertrieb@firmnname.de beim Senden und Empfangen von Firmenpost nutzen. Der Dienst wurde so verändert, dass eine Umleitung der MX-Einträge anderer Domains auf Mailbox.org möglich ist, beschreibt das Unternehmen: Man muss nur “Externe Adressen hinzufügen” anklicken, das System prüft dann in den DNS-Daten, ob diese Domain bereits den Mailbox.org-Sicherheitsschlüssel enthält. Ist das der Fall, wird der Alias angelegt und ist ab sofort wie gewohnt benutzbar.

Sein Angebot für kleinere und mittlere Unternehmen erweitert Mailbox.org außerdem um einen mobilen Online-Dateispeicher und die Online-Textverarbeitung und -Tabellenkalkulation von Open-Xchange. Peer, Heinlein, Gründer von Mailbox.org, will mit diesem Leistungspaket für KMU “vollwertige Alternativen auf Basis des strengen deutschen Datenschutzrechts” bieten.

Das Angebot beginnt bei einem Euro im Monat für eine verschlüsselte Mail-Adresse mit drei Alias-Adressen, zwei GByte Webmail-Speicher und 100 MByte Speicher für das Online-Office. XL- und XXL-Tarife mit mehr Mail-Aliassen und höheren Speicherkapazitäten (bis zu 500 GByte) stehen für 2,50 und 3,50 Euro pro Mailbox und Monat bereit, ausführliche Preislisten gibt es auf der Site des Anbieters.

Tipp: Mit SicherKMU informiert ITespresso Sie laufend über wesentliche Entwicklungen im Bereich IT-Sicherheit und beschreibt Wege, wie der Mittelstand mit diesen Bedrohungen umgehen kann. Dadurch entstehen geldwerte Vorteile für unsere Leser. Abonnieren Sie den RSS-Feed und die Mailingliste von SicherKMU! Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern! Weisen Sie Ihre Kollegen auf SicherKMU hin.

SicherKMU

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen