Netzlink greift mit Helplink Admin der Firmen-IT unter die Arme

IT-ManagementIT-ProjekteKarriereNetzwerk-ManagementNetzwerke
Support (Bild: Shutterstock /mtkang)

Der Dienst richtet sich an den Mittelstand und wird mit Serviceverträgen von minimal zwölf Monaten angeboten. Das nun neue Admin-Modul deckt die Bereiche Wartung und regelmäßige Systemadministration ab. Die Netzlink-Mitarbeiter folgen den ITIL-Prozessen.

Die Netzlink Informationstechnik GmbH aus Braunschweig hat für die Anforderungen von KMUs an einen reibungslosen IT-Betrieb das IT-Servicekonzept Helplink entwickelt. Mit dem nun neu vorgestellten Admin-Modul werden die Bereiche Wartung und regelmäßige Systemadministration abgedeckt. So steht auch kleinen Firmen 365 Tage im Jahr rund um die Uhr Service und Support zur Verfügung. Dafür arbeiten bei Netzlink im Hintergrund insgesamt über 100 IT-Experten, die ihrer Arbeit mit ITIL-konformen Prozessen nachgehen. So ist die Unabhängigkeit des Kunden vom Dienstleister gewährt.

Das mandantenfähige Online-Ticketsystem von Helplink soll die Transparenz der Arbeitsabläufe gewährleisten (Bild: Netzlink).
Das mandantenfähige Online-Ticketsystem von Helplink soll die Transparenz der Arbeitsabläufe gewährleisten (Bild: Netzlink).

“Die Kunden können über eine einheitliche Service-Infrastruktur auf unsere Dienstleistung zugreifen und werden von unseren IT-Fachkräften in ihrem täglichen Arbeitspensum bedeutend entlastet”, so Netzlink-Geschäftsführer Sven-Ove Wähling. Seiner Erfahrung nach unterliegen die internen Prozesse auch bei kleinen und mittelständischen Unternehmen heute zahlreichen, unterschiedlichen und intensiven Anforderungen: “Neben erweiterten Arbeitszeiten der Mitarbeiter für eine optimale Kundenbetreuung, müssen auch die aufwendigen IT-Systeme gepflegt und administriert werden. Diese Aufgabenfelder sind für KMUs kaum noch lösbar. Denn neben einem 24/7-Support, der seitens der Kunden immer öfter verlangt wird, müssen gleichzeitig auch Wartungsarbeiten an den Systemen selbst vorgenommen werden.”

In diese Bresche springt Netzlink mit seinem Angebot Helplink. Dieses kann als Servicevertrag ab einer Laufzeit von zwölf Monaten gebucht werden. Alle im Konzept verankerten Service-Prozesse sind nach DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert. Die Norm definiert die Anforderungen an ein Qualitätsmanagement-System (QMS) und legt die stete Steigerung der Kundenzufriedenheit als primäres Ziel fest. Ferner ist die Serviceorganisation nach ITIL V3 standardisiert. Ein mandantenfähiges Online-Ticketsystem sorgt für Transparenz der Arbeitsabläufe.

Mit der Erweiterung des bisher verfügbaren Grundmoduls um das neue Admin-Modul steht Kunden nun ein an ihren Bedarf anpassbares IT-Servicekonzept zur Verfügung. Im Rahmen des Admin-Moduls übernehmen IT-Spezialisten von Netzlink die Wartung und regelmäßige Systemadministration der IT-Systeme. Dadurch werden vereinbarte Arbeiten zu definierten Zeitpunkten durchgeführt.

Die Überprüfung und Installation von Updates, die Validierung von Backups, die regelmäßige Analyse von Logfiles, Performance Checks, Datenbank-Administration und ähnliches werden so nicht mehr von einem Tag auf den anderen wegen gerade wichtiger erscheinender Tätigkeiten aufgeschoben, sondern fristgerecht erledigt.

Da gerade diese alltäglichen Aufgaben, wenn sie vernachlässig werden, einen ganzen Rattenschwanz an Problemen nach sich ziehen können, die dann wiederum das sofortige Einschreiten der eigenen Kräfte erfordern, schaffen sich IT-Abteilungen so Freiräume für die Aufgaben, die ihren Arbeitgeber wirklich voranbringen – statt in Routineaufgaben zu ersticken. Ergänzend bietet Netzlink mit Helplink Work die Möglichkeit, IT-Spezialisten für Systemadministration und Support auf Basis eines individuell vereinbarten Stundenkontingents bei Bedarf anzufordern.

Die 1996 gegründete Netzlink Informationstechnik GmbH hat ihren Hauptsitz in Braunschweig und ist in weiteren acht Standorten in Deutschland präsent. Als klassisches Systemhaus entwickelt und implementiert IT- und Kommunikationslösungen für Kunden in unterschiedlichen Branchen. Bei der Umsetzung arbeiten die Braunschweiger unter dem Dach der Grouplink GmbH mit anderen Systemhäusern in Deutschland zusammen.

Firmen, für die das Netzlink-Angebot dennoch überdimensioniert erscheint, finden möglicherweise bei Diensten Unterstützung, die sich eigentlich an private Anwender richten, inzwischen aber teilweise Service-Pakete für KMU geschnürt haben. Eine Übersicht und einen Erfahrungsbericht dazu liefert bei ITespresso der Artikel
IT-Support per Telefon und Internet: Anbieter unter der Lupe.

Tipp: Mit SicherKMU informiert ITespresso Sie laufend über wesentliche Entwicklungen im Bereich IT-Sicherheit und beschreibt Wege, wie der Mittelstand mit diesen Bedrohungen umgehen kann. Dadurch entstehen geldwerte Vorteile für unsere Leser. Abonnieren Sie den RSS-Feed und die Mailingliste von SicherKMU! Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern! Weisen Sie Ihre Kollegen auf SicherKMU hin.

SicherKMU

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen