Battle Hack Berlin prämiert lokale Apps

DeveloperElektronisches BezahlenIT-ProjekteMarketingMobileMobile AppsStart-UpUnternehmen
BattleHack Berlin

Zahlungsdienstleister Paypal richtet einen weltweiten Wettbewerb zwischen Entwicklern aus. Am 21. und 22. Juni macht er in Berlin Station. Ziel ist, ein für den lokalen Markt relevantes Problem zu lösen und dabei Paypal-APIs zu nutzen.

Am 21. und 22. Juni soll die Berliner App-Entwickler-Szene beim Paypal Battle Hack zusammenkommen, um mit Hilfe der Integration von Paypal-APIs oder des Braintree/Venmo-SDK möglichst schnell zur Lösung einer örtlichen Problematik zu kommen. Wer das “Um-die-Wette-Programmieren” gewinnt, nimmt am großen Kampf der weltweiten Städtesieger im November im kalifornischen San José teil und kann dort 100.000 Dollar Preisgeld erstreiten.

BattleHack Berlin
Streit um die Streitaxt: Im Kampf um den mobilen Payment-Markt lässt PayPal App-Entwickler gegeneinander antreten (Bild: PayPal)

Eingeladen wird jeweils ein ganzes Team und nicht nur ein einzelner Programmierer. Städte wie Tel Aviv, Miami, Toronto und Istanbul waren bereits an der Reihe, Berlin folgt nun. In Moskau, Mexico City, London, Chicago und anderen Städte steht der “Battle Hack” noch bevor.

Neben dem Programmierer-Wettstreit soll das Event vor allem, das Netzwerken ermöglichen, Wissen vermitteln und dem Organisator natürlich helfen, die besten Talente herauszufiltern. Denn wie fast alle Software-Unternehmen ist auch Paypal ständig auf der Talentsuche. Dazu sind John Lunn, Global Director des Paypal Developer Network und Tim Messerschmidt, “Lead Evangelist EMEA” bei Paypal vor Ort. Sie vermitteln, hören zu und vermarkten die besten Ideen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen