DeutschlandSIM bietet kurzzeitig Mobilfunk-Flat für 4,95 Euro

MobileWorkspaceZubehör
DeutschlandSIM--WM-Tarif

Den Tarif “Smart 300” gibt es bei Abschluss während des Wochenende für einen Preis von 4,95 Euro im Monat. Enthalten sind 300 MByte Highspeed-Surfen, 100 Telefonminuten und 100 SMS. Der Vertrag kann bis zum 16. Juni 2014 bestellt und monatlich gekündigt werden.

DeutschlandSIM nimmt die Fußball-Weltmeisterschaft zum Anlass, um neue Kunden zu ködern. Den WM-Tarif Smart 300 gibt es nur am ersten Spielwochenende des deutschen Fußball-Teams – also noch bis 16. Juni. Er enthält zum Monatspreis von 4,95 Euro dauerhaft 300 MByte Highspeed-Surf-Volumen (7,2 MBit/s), 100 Telefonminuten und 100 SMS.

DeutschlandSIM-Tarif Smart 300

Wer den Tarif bucht, surft und telefoniert im O2-Mobilfunknetz. Wer mehr Datenvolumen benötigt, kann für weitere 4,95 Euro ein GByte Hochgeschwindgkeits-Internet dazukaufen.

Das Angebot schneidet im Preisvergleich sehr gut ab. Zum Beispiel zahlen Nutzer gleichwertiger Pakete bei Alditalk mit dem 300er-Paket monatlich 7,99 Euro. Dabei nutzen sie das E-Plus-Netz. Beim ebenfalls im O2-Netz angesiedelten Mobilfunkangebot von Lidl kostet der Tarif Mobile Smart S mit der vergleichbaren Leistung ebenfalls 7,99 Euro monatlich.

Eine Alternative ist noch das Mobilfunkangebot von Kaufland. Im Tarif K-Classic Mobil + Surf & Talk 300 nutzen Kunden ebenfalls das O2-Netz, zahlen aber pro Monat nur 7,95 Euro und sparen sich zudem die von Aldi (2,99 Euro) und Lidl (4,94 Euro) verlangte Anmeldegebühr.

Auch im Vergleich mit früheren Sonderaktionen der Mobilfunkdiscounter kommt die aktuelle DeutschlandSIM-Kampagne gut weg. So konnten etwa im Mai Wenigsurfer- und -telefonierer ein weiteres Angebot von DeutschlandSIM für 2,95 Euro im Monat buchen. Enthalten waren hier aber nur 100 MByte Schnell-Surfen, 50 Telefonminuten und 50 SMS monatlich. Im “Lieferumfang” vergleichbar mit dem aktuellen Angebot von DeutschlandSIM, aber für den fast doppelten Preis und mit Vertragsbindung, war nur eine Aktion von Tchibo. Auf reines Surfen beschränkte sich eine Werbekampagne von Nettokom im Mai.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen