Zyxel bringt Unified Access Gateways für KMU auf den Markt

IT-ManagementIT-ProjekteNetzwerkeSicherheitSicherheitsmanagement
Zyxel-USG20, USG40, USG60

Die Serien USG 20, 40 und 60 sichern allen Datenverkehr, der ins Firmennetz ein- und ausgeht. Sie bieten Firewall, VPN und die Möglichkeit, Prioritäten für Anwendungen zu setzen. Außerdem sollen sie Bandbreitenschlucker drosseln oder gar ganz blocken und Attacken aus dem Internet abwehren.

Zyxel hat eine von Unified Security Gateways (USG) für kleine und mittelgroße Firmen vorgstellt. Die Kombinationen aus abgestimmten Hard- und Softwarekomponenten sollen trotz rechenintensiver Kontrollfunktionen hohen Datendurchsatz gewährleisten. Neben Firewall-, VPN- und UTM-Funktionen (“Unified Threat Management”) sind auch Optimierungs-Features zum Steuern der Netzwerk-Prioritäten an Bord.

Zyxel USG 20, USG40, USG60
Die USGs 20, 40 und 60 kontrollieren ein- und ausgehenden Netzwerkverkehr bei Gigabit-Datendurchsatz (Bild: Zyxel).

Zuvor lässt sich angepasst auf Unternehmensbedürfnisse einstellen, wer was darf und in welcher Reihenfolge dies stattfindet. Auch der Einsatz von Cloud-Anwendungen und der Trend zu BYOD (“Bring Your Own Device”) soll sich dabei berücksichtigen lassen. So kann zum Beispiel der Cloud-Buchhaltung Vorrang vor Facebook-Aktivitäten, eingeräumt werden. Bestimmte, bandbreitenhungrige Anwendungen wie Facebook-Spiele lassen sich auch ganz blocken, Bandbreite für YouTube kann zum Beispiel auch für einzelne Nutzer gedrosselt werden. Bewerkstelligt wird dies vom Administrator über die Funktion “Intelligent Application Patrol”, die über 3000 Applikationen im Repertoire hat.

Für die meisten Sicherheitsfunktionen setzt Zyxel auf Software von Partnern: Die Antivirus-Software stammt von Kaspersky, die Antispam-Software von Trend Micro und der Content-Filter von Cyren (ehemals Commtouch). Die USG-Lösungen sind zudem auch Access-Point-Controller für die WLAN-Nutzung im Unternehmen. Die eingebaute AP-Kontroll-Lösung, die Zyxel auch als Einzellösung verkauft, administriert bis zu 18 Access Points zentral.

Die Gateways USG20, USG40 und USG60 für Unternehmen mit 20 bis 60 Teilnehmern sind ab sofort verfügbar. Im zweiten Halbjahr 2014 werden die Modelle USG110, 210, 310, 1100 und USG1900 Geräte erhältlich sein, die für Umgebungen mit bis zu 500 Anwendern ausgelegt sind.

Der USG20 kostet 222 Euro, die Wireless Version USG20W 256 Euro. Das Gatway USG40/USG40W (ohne Softwarelizenzen) ist zum Preis von 308 beziehungsweise 377 Euro erhältlich. Mit dem UTM-Software-Bundle (mit vier Einjahres-Lizenzen für Antivirus, Antispam, Content Filter und IDP) wird sie zum Preis von 377 Euro oder mit Wireless-Funktion für 446 Euro angeboten. Die Modelle USG60 beziehungsweise USG60W sind ohne UTM-Software für 446 respektive 515 Euro zu haben, mit UTM Bundle betragen die Preise 567 beziehungsweise 636 Euro.

Tipp: Mit SicherKMU informiert ITespresso Sie laufend über wesentliche Entwicklungen im Bereich IT-Sicherheit und beschreibt Wege, wie der Mittelstand mit diesen Bedrohungen umgehen kann. Dadurch entstehen geldwerte Vorteile für unsere Leser. Abonnieren Sie den RSS-Feed und die Mailingliste von SicherKMU! Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern! Weisen Sie Ihre Kollegen auf SicherKMU hin.

SicherKMU

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen