Tablets: Extra stellt mit Handschuhen bedienbares Pokini Tab A8 vor

MobileTablet
Pokini- Tab A8

Die schwäbische Extra GmbH erweitert ihr Angebot an Ruggedized-Geräten damit um ein Acht-Zoll-Tablet. Das Pokini Tab 8 ist vor Schmutz und Staub geschützt und soll Stürze aus bis zu 1,80 Metern überstehen. Als Betriebssystem ist standardmäßig Windows 8.1 vorgesehen, optional aber Android erhältlich.

Die Extra GmbH hat in ihrer Rechnerfamilie “Exone” das Pokini Tab A8 neu im Angebot. Das Business-Tablet mit Windows 8.1 ist für den Einsatz in schwierigen Umgebungen konzipiert, unter anderem bei Handwerksbetrieben, auf Baustellen, im Außendienst und in andere Fällen, “bei denen es nicht gerade zimperlich zugeht”.

Pokini Tab A8 mit Handschuh
Das Tablet Pokini Tab A8 lässt sich in unfreundlichem Umfeld auch mit einem speziellen Arbeitshandschuh bedienen (Bild: Extra GmbH).

Der Hersteller produzierte bislang in der Reihe “Pokini” Notebooks und PCs für derartige Umgebungen und erweitert nun sein Sortiment um ein Tablet. Optional ist das auch als Android-System zu haben. Eine Zehn-Zoll-Version ist zudem für kommenden Monat geplant.

Herz des unempfindlichen Touch-Rechners ist Intels Quad-Core-Prozessor Atom Z3745. Er arbeitet in zwei GByte Arbeitsspeicher und einem 64-GByte großen Flash-Memory, beides jeweils erweiterbar. Das Tablet ist mit rund 540 Gramm Gewicht für Transport und Nutzung unterwegs vorgesehen und damit leichter als viele Mitbewerber.

Seine Vorkehrungen gegen Staub, Hitze, Erschütterungen, Wasser und dergleichen mehr entsprechen der Schutzklasse IP65. Die darin vorgesehenen, unbeschadete Stürze aus einem Meter Höhe übertrifft es sogar: Laut Extra GmbH übersteht es auch den Fall aus 1,80 Metern Höhe und genügt damit dem MIL-Standard 810G.

Obwohl es sich um einen kapazitiven Touchscreen handelt, der an sich auf elektrische Ladungen der Finger reagiert, hat der Hersteller die Bedienung mit Arbeitshandschuhen möglich gemacht – und verkauft die speziellen Tast-Gloves dafür extra. Der 8,3-Zoll-Bildschirm stellt 1980 mal 1200 Bildpunkte dar und erkennt bis zu zehn Berührungspunkte.

Bis zu zehn Stunden soll der mobile Rechner ohne neues Aufladen arbeiten. Zur Ausstattung gehören ein Micro-SD-Kartenslot für bis zu zwei TByte Daten, eine Acht-Megapixel-Kamera auf der Rückseite und ein Modell mit Zwei-Megapixel-Sensor in der Vorderseite, ein USB-2.0-Port und einmal Micro-USB sowie ein Kensington-Lock für den Diebstahlschutz. WLAN, Bluetooth, GPS- und Glonass-Empfänger sind ebenfalls an Bord.

Optional sind 3G-Mobilfunk-Anbindung, ein Smartcard-Scanner oder eine Dockingstation erhältlich. Auch Handschlaufe, Tragegurt oder einen zweiten Akku bietet der Hersteller zusätzlich an. Der Anbieter gibt ein Jahr Garantie mit Austauschservice, gegen zusätzliche Bezahlung lässt sie sich auf drei Jahre verlängern.

Das Pokini Tab A8 ist ab Mitte Juni im Fachhandel verfügbar. Es ist 22,78 mal 15,1 mal 12,5 Zentimeter groß, in Schwarz und Weiß erhältlich und kostet in seiner Grundversion rund 800 Euro. Der Anbieter weist aber darauf hin, dass gerade bei Ruggedized-Geräten jedes einzelne Gerät auf die entsprechenden Anforderungen angepasst werden sollte und sich so sehr unterschiedliche Preise ergeben könnte. Beratungs- und Kontaktadressen präsentiert der Hersteller hier.

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen