Barcoo Beacons jetzt auch für Android erhältlich

MobileMobile AppsMobile OSSmartphone

Die App erlaubt lokalen Händlern, deren Angebote über kurze Distanzen an Passanten vor Ort zu schicken und so neue Kunden zu gewinnen. Das Verbraucherportal Barcoo hatte seine gleichnamige App bereits im März zu der Beacon-Technologie kompatibel gemacht. Bislang konnten nur iPhone-Nutzer die Anwendung einsetzen.

Der Barcoo-Beacons-Service, der bislang iPhone-Nutzern vorbehalten war und diese per Push-Nachricht mit ortsbezogenen Werbeangeboten versorgt, ist nun auch für Android-Anwender verfügbar (Screenshot: Barcoo).
Der Barcoo-Beacons-Service, der bislang iPhone-Nutzern vorbehalten war und diese per Push-Nachricht mit ortsbezogenen Werbeangeboten versorgt hat, ist nun auch für Android-Anwender verfügbar (Screenshot: Barcoo).

Der Dienst Barcoo Beacons, der über die Barcoo-App des gleichnamigen Verbraucherportals zur Verfügung steht, kann nun auch von Android-Anwendern genutzt werden. Auf diese Weise soll die Reichweite für Werbepartner deutlich erhöht werden.

Bislang konnten nur iPhone-Nutzer per Push-Nachricht Informationen und ortsbezogene Werbeangebote von lokalen Händlern empfangen, wenn sie sich in oder in unmittelbarer Nähe ihres Ladens aufhielten. Zudem ist Barcoo nun auch eine Partnerschaft mit der Hotel-Gruppe Lindner eingegangen, sodass sich deren Angebot nicht länger nur auf Einzelhändler beschränkt.

Der in die Verbraucher-App Barcoo integrierte Service Barcoo-Beacons wurde bereits im März für Apples Mobilbetriebssystem iOS in München vorgestellt. Mithilfe der Beacon-Technologie können lokale Einzelhändler über kurze Distanzen Angebote direkt auf die Smartphones von Passanten schicken. Bei diesen kann es sich um Stamm- oder auch potenzielle Neukunden handeln. Als erster Barcoo-Partner wurde damals der mymuesli-Laden am Münchner Viktualienmarkt mit der Technologie ausgestattet.

Hierfür wurde am Eingang des Geschäfts der namensgebende Beacon (englisch: Leuchtturm) angebracht. Dabei handelt es sich um einen Sender, der Informationen über das sogenannte Kurzstrecken-Bluetooth, Bluetooth Low Energy (BLE), überträgt.

Der Vorteil besteht sowohl für die Konsumenten als auch die Händler darin, dass für eine solche Informationsübermittlung keine Internetverbindung notwendig ist. So können die Kunden in den Geschäften beispielsweise direkt am Regal über neue Angebote informiert werden. Barcoo-Nutzer, die mit der geöffneten App direkt am Geschäft eines teilnehmenden Händlers vorbeigehen, erhalten daraufhin umgehend eine Push-Nachricht mit entsprechenden lokalen Angeboten und Informationen.

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen