Surface Pro 3: Preise und erste Einzelheiten aufgetaucht

BetriebssystemMobileTabletWorkspace
Microsoft Surface Pro (Bild: Microsoft)

Die nächste Generation des Microsoft-Tablets soll nicht nur eine überarbeitete Version des Surface Pro 2 werden, sondern ein komplett neu gestaltetes Gerät. Geplant sind angeblich fünf Varianten mit Intel-CPU, 4 bis 8 GByte RAM und 64 bis 512 GByte SSD-Speicher. Verkauft werden soll es für Preise zwischen 799 und 1949 Dollar.

Bereits vor der geplanten offiziellen Vorstellung am 20. Mai sind nun erste Details zu den kommenden Tablet-Modellen von Microsoft bekannt geworden. Wie der Blog Windows Phone Central berichtet, liegen ihm Basisspezifikationen und Preise des Surface Pro 3 vor.

microsoft-surface-pro

Das Surface Pro 3 ist demnach kein überarbeitetes Surface Pro 2, sondern ein völlig neu gestaltetes Gerät. Gerüchten zufolge verfügt das Tablet über eine Bildschirmdiagonale von bis zu 12 Zoll. Die aktuellen Modelle messen 10,6 Zoll. Microsoft soll dementsprechend auch neue Type Cover entwickeln.

Wie Windows Phone Central berichtet, werde es fünf Varianten des Surface Pro 3 geben. Das günstigste Modell für 799 Dollar soll mit einem Core-i3-Prozessor, 4 GByte Arbeitsspeicher und 64 GByte SSD-Speicher ausgestattet sein. Zum Vergleich: Das aktuelle Einstiegsmodell des Surface Pro 2 verfügt über eine Core-i5-CPU und kostet bei gleicher Speicherausstattung 899 Dollar beziehungsweise 879 Euro.

In zwei Modellen soll ein Core-i5- respektive Core-i7-Chip integriert sein. Dem Blog zufolge ist die Core-i5-Version mit 4 beziehungsweise 8 GByte RAM und 128 respektive 256 GByte SSD-Speicher ausgestattet. Demnach ist es für 999 und 1299 Dollar erhältlich. Die Core-i7-Varianten bieten 8 GByte RAM und eine SSD mit 256 oder 512 GByte Kapazität. Sie sollen 1549 beziehungsweise 1949 Dollar kosten.

Der Displayrahmen des Surface Pro 3 soll im Vergleich mit dem Vorgänger schlanker ausfallen und über einen neu positionierten Windows-Button verfügen. Er befindet sich angeblich an der schmaleren Seite neben dem Bildschirm. Unbekannt sind momentan noch Gewicht, Akkulaufzeit und die genauen Bildschirmabmessungen.

Zu den neuen Ausführungen der Type Cover liegen Windows Phone Central lediglich die verfügbaren Farben vor. Demnach können Kunden die Tastatur-Schutzhüllen-Kombinationen in Schwarz, Violett, Blau und Rot kaufen. In Rot sollen sie exklusiv von Microsoft selbst verkauft werden.

Höchstwahrscheinlich stellt der Konzern neben dem Surface Pro 3 auch ein Surface Mini vor. ZDNet.de]

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.