Xerox bringt Laserdrucker für bis zu 62 Seiten pro Minute

DruckerIT-ManagementIT-ProjekteWorkspace
Xerox Phaser 4622

Der Schwarzweiß-Drucker Phaser 4622 soll besonders große Arbeitsgruppen unterstützen: Er ist für hohe Ausgabemengen vorgesehen. Die Papierzufuhr kann auf bis zu 3750 Blatt erweitert werden. SecurePrint schützt die Ausgabe der Warteschlangen mit Passwörtern.

Xerox hat sein Laserdrucker-Angebot mit dem Phaser 4622 um ein schnelles Gerät für Arbeitsgruppen mit hohem Druckaufkommen ergänzt: Bis zu 275.000 Seiten im Monat gibt der Hersteller als Pensum der Neuvorstellung an. Die Tonerkartuschen sind mit Reichweiten für bis zu 13.000 Seiten (rund 215 Euro) oder 30.000 Seiten (etwa 350 Euro) erhältlich.

Xerox Phaser 4622
Der Phaser 4622 ist ein schneller Netzwerkdrucker, der bis zu 750.000 Seiten im Monat bedrucken kann. Tonerkartuschen für bis zu 30.000 Seiten sind erhältlich (Bild: Xerox).

Der Drucker erreicht eine interpolierte Auflösung von 1200 mal 1200 dpi (real 600 mal 600). Die erste Seite ist nach 7,8 Sekunden fertig. 650 Blatt Papier passen in die Standardzufuhr, durch Erweiterung um bis zu vier gegen Aufpreis erhälliche Kassetten sind bis zu 3750 Blatt möglich, damit auch bei hoher Arbeitslast länger unterbrechungsfrei gedruckt werden kann. Ein Behältermodul für 500 Blatt kostet 200 Euro, eines für 2000 Blatt 700 Euro.

Die Druckaufträge sammeln sich in 256 MByte Arbeitsspeicher. Dieser kann auf 768 MByte erweitert werden. Optional lässt sich eine 320-GByte große Festplatte einbauen (für rund 375 Euro). Ein Dual-Core-ARM-Prozessor im Drucker steuert die Ausgabe.

Um den Zugriff durch Fremde zu vermeiden, kann der Anwender seinen Ausdruck mit Code-Wörtern schützen; die Warteschlange hält dann vertrauliche Aufträge so lange zurück, bis sie freigegeben werden.

Gedruckt wird über die Druckersprachen PCL 5 oder 6, einen Postscript-3-Emulator oder direkt aus einer PDF-Datei. Das Ergebnis kommt in bis zu 256 Graustufen auf´s Papier. Ports für den Auftragseingang sind USB 2.0 und Ethernet. Ein WLAN-Modul (802.11n) ist für einen Aufpreis von 200 Euro erhältlich. Xerox verkauft den Laser ab sofort über Fachhändler, Konzessionäre oder selbst via Direktversand. Er kostet mit Mehrwertsteuer 1273,30 Euro.

Tipp: Wie gut kennen Sie sich mit Druckern aus? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.!

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen