Online-Leitfaden hilft beim richtigen Anschließen von Geräten

NetzwerkeOffice-AnwendungenSoftware
Logo Sandberg

Wer nicht weiß, wie er seinen Laptop mit dem Fernseher am besten verbinden kann, kann sich vom Sandberg Guide die optimale Verkabelung vorschlagen lassen. Dafür müssen nur alle bekannten Anschlüsse angegeben werden. Online-Shop-Anbieter können den Guide auf ihrer Website einbinden.

Für alle, die am Verkabeln technischer Geräte scheitern, bietet der Sandberg Guide Hilfe an. Egal, ob HDMI, Display Port oder S-Video – der Leitfaden findet für den Nutzer den einfachsten Weg, seine Geräte miteinander zu verbinden.

Logo Sandberg

Dafür müssen auf der Website von Sandberg zunächst die beiden Geräte gewählt werden, die verbunden werden sollen. Beispielsweise ein Computer mit einem Flachbildfernseher. Der Sandberg Guide listet dann alle gebräuchlichen Anschlüsse an beiden Geräten auf. Der Nutzer muss nun die auswählen, die er an seinem Computer und TV erkennt.

Anschließend werden alle möglichen Verbindungswege aufgezeigt. Die einfachste befindet sich an der ersten Stelle. Dabei beachtet der Leitfaden auch mögliche Adapter. Sollte der Nutzer nicht über die entsprechenden Kabel oder Adapter verfügen, lassen sie sich im nächsten Schritt auf der Website von Sandberg bestellen – ganz uneigennützig ist das Angebot natürlich nicht.

Sandberg zufolge können auch Online-Shops den Leitfaden auf ihren Websites einbauen. Dadurch können Anbieter ihren Kunden einen weiteren Service anbieten. Der Sandberg Guide ist momentan in 10 Sprachen verfügbar. Zu finden ist der Guide auf der Website des Anbieters unter dem Menüpunkt “Services”. Die Verwendung des Angebots ist kostenlos. Die Bestellung der Kabel und Adapter kosten dagegen selbstverständlich etwas.

Der Sandberg Guide ist unter anderem für die Bereiche Computer, Spielekonsole, Mobilgerät und Netzwerk verfügbar. Dabei ist er aber nicht nur auf das Haus beschränkt, sondern bietet auch Hilfe beim Anschließen von Geräten an das Bordsystem im Auto. Auch wie sich POS-Terminals mit anderen Geräten verbinden lassen, führt der Leitfaden auf.

Tipp der Redaktion: Dank HSDPA und LTE sind wir auch außer Haus immer online, dank VDSL und TV-Kabelanschluss daheim mit 100 MBit pro Sekunde im Netz unterwegs. Doch was steckt hinter all den Abkürzungen? Über welche Technologien kommt das Internet zu uns? ITespresso gibt im Artikel “Von ADSL bis WiMAX: So kommt das Internet auf PC, Tablet und Smartphone” einen Überblick – nicht nur für Einsteiger.