Microsofts Desktop Optimization Pack 2014 steht zum Download bereit

CloudIT-ManagementIT-ProjekteKomponentenNetzwerk-ManagementNetzwerkeSoftwareVirtualisierungWorkspaceZubehör
MDOP

Die Virtualisierungs- und Administrationstools haben ein Update erhalten. Microsoft-Kunden mit einer Volumenlizenz und Software Assurance können es ab sofort herunterladen. Die letzte Aktualisierung mit Support für Windows 8.1 erfolgte im Dezember 2013.

Für Microsoft-Kunden mit Software Assurance steht nun des Microsoft Desktop Optimization Pack 2014 (MDOP) zum Download bereit. Es wird im Volume Licensing Service Center (VLSC) angeboten und enthält neben aktualisierten Sicherheitstools auch Werkzeuge zur Verwaltung und Virtualisierung.

MDOP

MDOP 2014 umfasst zum Beispiel Microsoft Bitlocker Administration and Monitoring (MBAM) 2.5, das einige neue Funktionen beinhaltet, die Unternehmen die Einhaltung gesetztlicher Vorschriften und Regelungen erleichtern sollen. Allerdings liegt der Fokus dabei auf den USA, da deren Federal Information Processing Standard (FIPS) 140-2 nun unterstützt wird. MBAM 2.5 verwendet dazu das FIPS entsprechende Recovery-Key-Passwort von Windows 8.1 oder auch den Data Recovery Agent (DRA) von Windows 7 und 8.

Die ebenfalls in MDOP integrierte Microsoft Application Virtualization (5.0) Service Pack 2 enthält ein Frühjahrs-Update, das auch als Hotfix Package 4 bezeichnet wird. Hierin finden sich Verbesserungen für die Bereitstellung und Aktualisierung von Applikationen sowie generelle Verbesserungen für App-V, die laut Microsoft Tests und Verteilen neuer Versionen virtueller Apps vereinfachen. Das Paket umfasst zudem die üblichen MDOP-Komponenten, zum Beispiel Advanced Policy Group Management (APGM), Diagnostics and Recovery Toolset (DaRT) sowie User Experience Virtualization (UE-V).

Im November 2012 wurde MDOP 2012 veröffentlicht. Version 2013 war dann im April 2013 für Volumenlizenz-Kunden mit Software Assurance erhältlich. Im Dezember 2013 hat Microsoft das Update MDOP 2013 R2 folgen lassen, das die Unterstützung für Windows 8.1 brachte.

[mit Material von Florian Kalenda, ZDNet.de]

Tipp: Wie gut kennen Sie Windows? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen