Lindy-Adapter schließt zwei HDMI-Displays an DisplayPort an

KomponentenWorkspaceZubehör
Lindy DisplayPort-HDMI-Adapter

Der Adapter kann das Grafiksignal des DisplayPorts auf die beiden Bildschirme klonen oder wie bei einem erweiterten Windows-Desktop aufteilen. Er wandelt das DisplayPort-Signal automatisch um. Die HDMI-HD-Screens können mit bis zu fünf Metern Kabeldistanz aufgestellt werden.

Elektrozubehör-Anbieter Lindy bringt einen Mini-Konverter mit DisplayPort-Expander-Funktion. Ultrabooks, Notebooks und Desktop-PCs mit nur einem DisplayPort-Ausgang können so mit zwei hochauflösenden Monitoren verbunden werden.

Lindy DisplayPort-HDMI-Adapter

Der DP-Expander/Splitter unterstützt HDMI-Auflösungen in maximal 1920 mal 1080 Bildpunkten und 60 Hz Bildfrequenz pro angeschlossenem Monitor. Er ist kompatibel zu DisplayPort v1.1a und unterstützt DPCP sowie HDCP 1.3. Allerdings überträgt der Splitter Audio und 3D-Darstellungen nicht – es handelt sich um rein optische Signale. Diese aber können über jeweils bis zu fünf Meter lange Kabel an die beiden Screens übertragen werden.

Der Konverter bestimmt automatisch den Betriebsmodus als Splitter (für ein geklontes Bild) beziehungsweise Expander (für einen erweiterten Desktop). Er erkennt das Eingangssignal und setzt auf dieser Basis fest, wie die Ausgänge genutzt werden sollen: Kommen etwa Informationen für ein Bild von 3840 mal 1200 Bildpunkte an, und wurden zwei Monitore mit einer nativen Auflösung von 1920 x 1200 Pixeln angeschlossen, agiert der Konverter automatisch als Expander. Hat aber das eingespeiste DP-Signal nur eine Auflösung von 1920 mal 1200 Punkten, zeigen beide Monitore das gleiche, geklonte Bild an.

Die Hardware ist im Handel oder in Lindys Online-Shop erhältlich. Das Produkt (Artikelnummer 38406) hat einen empfohlenen Verkaufspreis von 79,95 Euro. In der Schweiz ist es für 123,70 Franken zu haben. Lindy gewährt zwei Jahre Garantie.

Tipp: Was wissen Sie über Monitore? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit dem Quiz auf silicon.de.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen