Roter Laserstrahl überträgt Spielfilm in weniger als einer halben Sekunde

ForschungInnovationNetzwerke
Red Laser

Ein Forschungsteam aus Taiwan kann 90 Minuten Film über 17,5 Meter Luftlinie in weniger als 0,5 Sekunden übertragen. Ein roter Laser sendet den optoelektronischen Impuls mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 10 GBit/s. Die Massenproduktion startet kommendes Jahr.

Professor Lu Hai-han und sein Team von der National Taipei University of Technology brechen in Übertragungsstrecke und Geschwindigkeit der Laserübertragung zwei Rekorde: Das vom taiwanischen Wirtschaftsministerium geförderte Projekt sendet Daten, die einem 90-minütigem Film entsprechen, mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 10 GBit/s durch die Luft – und dies über Strecken von mehreren Metern.

Schnelle Kommunikation per Laserstrahl erlaubt etwa der Bergwacht, Informationen auszutauschen, ohne sich um Funkerlaubnis kümmern zu müssen. (Bild: Vialilght)
Konkurrenz aus Deutschland: Schnelle Kommunikation per Laserstrahl erlaubt etwa der Bergwacht, Informationen auszutauschen, ohne sich um eine Funkerlaubnis kümmern zu müssen (Bild: Vialilght).

Nicht ganz so flotte Leistungen erreicht bereits das deutsche Start-up Vialight aus Gilching, das sich vor allem auf sichere Datenübertragung im Luftfahrtbereich spezialisiert. Hier werden aber gerade mal ein bisschen mehr als ein GBit/s übertragen.

Lu will sich ebenfalls auf Anwendungen in der Luftfahrt spezialisieren, denkt aber auch an Krankenhausanwendungen. Sein Ziel ist die Verringerung der elektromagnetischen Interferenzen, die bei Funkverbindungen auftreten. Bisherige Systeme hätten nicht mehr als fünf Meter Reichweite zustande gebracht. Der technische Durchbruch soll mit nur 3,2 Millionen Taiwan-Dollar (weniger als 150.000 Euro) über die letzten drei Jahre gewachsen sein.

Ein Prototyp des Systems wird in Zusammenarbeit mit der Industrie im Juni fertiggestellt, die Massenproduktion soll 2015 starten. Angeblich arbeitet das Team schon daran, bis zu 400 GBit/s per Laser zu übertragen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen