Remote-Desktop-App: Microsoft veröffentlicht Vorabversion für Windows Phone 8.1

BetriebssystemMobileSmartphoneWorkspace
remote-desktop-app-wp81

Die Anwendung steht im Windows Phone Store ab sofort zum Download bereit. Analog zu den bereits länger erhältlichen Varianten für Android, iOS und Mac OS X ist deren Nutzung ebenso kostenlos. Die App ermöglicht den Fernzugang zu einem Windows-Rechner per Windows Phone.

Microsoft stellt ab sofort eine Preview seiner Remote-Desktop-App für Windows Phone 8.1 zur Verfügung. Im englischsprachigen Windows Phone Store steht sie nun zum Download parat. Sie kann ebenso wie die bereits erhältlichen Varianten für iOS, Android und Mac OS X kostenlos genutzt werden.

remote-desktop-app-wp81
Per Windows Phone erlaubt die Remote-Desktop-App den Fernzugang zu einem Windows-PC (Bild: Microsoft).

Zahlreiche Windows-Phone-Anwender waren enttäuscht, als Microsoft letzten Herbst ankündigte, Remote-Desktop-Apps für Android und iOS veröffentlichen zu wollen, denn der Softwarekonzern hatte eine Windows-Phone-Variante in seiner Mitteilung außen vor gelassen. Die Versionen für Android, iOS und Mac OS X wurden im März schließlich überarbeitet. Aber auch bei dieser Gelegenheit gab es kein Statement seitens Microsoft, ob und wann es die Fernzugriffsfunktionalität für Windows Phone anbieten wird.

Via Tablet, Smartphone oder Mac ermöglicht Remote Desktop den Anwendern, aus der Ferne auf einen Windows-Rechner sowie dessen Ressourcen zuzugreifen. Unter den Nutzern von Windows 8 und Windows RT gehören diese Apps zu den populärsten Programmen. Allerdings unterliegen sie komplexen Lizenzbedingungen: So werden Lizenzen für den Client-Zugriff (CAL) sowie für eine unterstützende Back-End-Infrastruktur vorausgesetzt.

Seit Anfang vergangener Woche ist Windows Phone 8.1 als Entwickler-Preview verfügbar. Die finale Version von Microsofts neuem Mobilbetriebssystem wird aller Voraussicht nach im Sommer für neue und vorhandene Windows-Phone-8-Geräte erhältlich sein. Kurz danach dürfte die entsprechende Remote-Desktop-App ebenso zur Verfügung stehen.

Microsoft hatte Windows Phone 8.1 erstmals Anfang des Monats ausführlich vorgestellt – und zwar auf seiner Entwicklerkonferenz Build 2014 in San Francisco. Die neue Version beinhaltet einen neuen Startbildschirm, eine Benachrichtigungszentrale namens Action Drawer sowie den Sprachassistenten Cortana. Überdies hat Microsoft ein an Swype angelehntes “Word Flow Keyboard” integriert und diversen Apps wie Skype und dem Kalender ein Update verpasst.

Weitere neue Features sollen Anwendern bei der Verwaltung ihres Speicherplatzes sowie des Strom- und Mobilfunkdatenverbrauchs helfen. Mittels Data Sense lässt sich etwa feststellen, welche App welche Datenmenge verbraucht hat. Wi-Fi Sense hingegen ermittelt kostenlose öffentliche WLAN-Hotspots, damit die mobile Datenverbindung entlastet werden kann. Storage Sense ermöglicht unterdessen zum Beispiel das Verschieben von Daten aus dem internen Speicher auf eine Speicherkarte.

Zudem ist in Windows Phone 8.1 die mobile Variante des Internet Explorer 11 integriert. Sie soll Youtube-Videos direkt im Browser wiedergeben können. Neu hinzugekommen ist überdies die Unterstützung von VPN.

remote-desktop-wp81
Remote Desktop ermöglicht Anwendern aus der Ferne vollen Zugriff auf die Funktionen und Ressourcen ihres Windows-PCs (Bild: Microsoft).

[mit Material von Björn Greif, ZDNet.de]

Tipp: Wie gut kennen Sie Windows? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen