DeutschlandLAN: Telekom weitet Angebot an Cloud-Apps aus

CloudIT-ManagementIT-ProjekteMobileNetzwerkeSoftwareTelekommunikation
Business Marketplace

Insgesamt bietet der Bonner Konzern drei weitere Cloud-Apps an. DeutschlandLAN-Kunden können künftig den Online-Speicher “HiDrive”, das Office-Paket “Office365” und die Security-Lösung “Symantec Endpoint Protection” buchen. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt jeweils einen Monat.

Die Deutsche Telekom bietet im Rahmen von DeutschlandLAN weitere Cloud-Apps in Kombination mit einem Internet- und Telefonanschluss an. Insgesamt drei neue Apps können nun zu den Paketen DeutschlandLAN Connect S oder M hinzugebucht werden. Zur Auswahl stehen der Online-Speicher “HiDrive, das Office-Paket “Office365” und die Security-Lösung “Symantec Endpoint Protection”. Der Online-Meetingraum iMeet Basic ist in jedem Paket kostenlos enthalten.

Business Marketplace

Die Cloud-Plattform HiDrive bietet jedem Kunden bis zu einem TByte virtuellen Speicherplatz. Das entsprechende Rechenzentrum steht der Telekom zufolge in Deutschland. Mitarbeiter können auf den Online-Speicher vom Büro, Smartphone oder zu Hause aus zugreifen. 100 GByte Speicher sind für einen Preis von 5,95 Euro netto pro Monat erhältlich. 500 GByte kosten 19,95 Euro netto monatlich.

Unternehmen erhalten mit der Cloud-App Office365 Word, Excel und PowerPoint sowie eine lokale Desktop-Version. Dabei kann die Desktop-Version auf bis zu fünf Endgeräte pro Nutzer installiert werden. Zusätzlich erhalten Kunden eine E-Mail-Adresse mit Firmen-Domain sowie 50 GByte Postfach-Speicher. Office365 Small Business Premium für einen Nutzer kostet 11,45 netto im Monat. Für fünf Nutzer liegt der Netto-Preis bei 57,25 Euro. Für mehr Nutzer steht Office365 Midsize Business zur Verfügung. Es enthält 20 Lizenzen und kostet insgesamt 239 Euro netto pro Monat. Das entspricht 11,95 netto je Nutzer.

Die dritte App umfasst die Security-Software Symantec Endpoint Protection und soll Unternehmensrechner von Viren, Würmern, Spyware und Trojanern freihalten. Alle Computer, auf denen der Symantec-Client installiert ist, können von IT-Administratoren über eine Admin-Konsole überwacht werden. Für einen Computer kostet die Cloud-App 2 Euro netto monatlich. Fünf Geräte sind für einen Preis von 10 Euro netto im Monat geschützt und das Paket für 20 Geräte kostet 36 Euro netto.

Der Online-Meetingraum iMeet Basic ist bei allen Angeboten kostenlos enthalten und ermöglicht Videokonferenzen mit bis zu drei Teilnehmern. Bei Bedarf kann die Cloud-App aufgestockt werden. In dem Fall erhalten Unternehmen auch einen GByte Speicher zum Austausch von Daten. iMeet Small Business ist im Paket 1 für 34,95 Euro netto im Monat erhältlich und ermöglicht maximal 15 Teilnehmern in 1 bis 15 Räumen Online-Meeting. Das Paket 5 liegt bei 174,75 netto monatlich. iMeet Medium Business kostet 699 Euro netto pro Monat und beinhaltet Konferenzen in bis zu 34 Räumen.

Die Mindestvertragslaufzeit bei allen Cloud Apps der Deutschen Telekom ist ein Monat. Automatische Updates sind inklusive. Die Telekom übernimmt bei DeutschlandLAN die Ende-zu-Ende-Verantwortung. Dazu zählen die sichere Bereitstellung, der Betrieb der Anwendung, der verschlüsselte Datentransport und die Abrechnung.

Tipp: Sind Sie ein Fachmann in Sachen Cloud Computing? Testen Sie Ihr Wissen – mit dem Quiz auf silicon.de.