3. April 2014

nokia-lumia-630

Günstige Smartphones mit Windows Phone 8.1: Nokia Lumia 630 und 635

Die Modelle 630 und Nokia Lumia 635 besitzen ein 4,5-Zoll-FWVGA-LCD und werden von einer Snapdragon-400-CPU mit 1,2 GHz angetrieben. Auch der Arbeitsspeicher, der erweiterbare, 8 GByte große interne Speicher und die 5-Megapixel-Kamera sind gleich. Das Lumia 630 kommt in der Dual-SIM-Version für 169 Euro in den Handel, das Lumia 635 mit LTE für 179 Euro.

Logo Ubuntu One

Ab Juni ist beim Cloud-Speicherdienst Ubuntu One Schluss

Canonical hat den Verkauf von zusätzlichen Speicher im Ubuntu One Store bereits gestoppt. Die endgültige Abschaltung des Services erfolgt am 1. Juni. Bis zum 31. Juli haben Nutzer dann noch Zeit, ihre Daten herunterzuladen, danach werden sie gelöscht.

Internet Explorer 11 (Bild: Microsoft)

Internet Explorer 11 erhält Enterprise-Modus

Damit fällt Firmen der Umstieg auf die neue Browserversion einfacher, denn bestimmte Sites und Webapps lassen sich in einem IE8-Kompatibilitätsmodus ausführen. Auch Nutzer von Windows Phone 8.1 bekommen Internet Explorer 11. Die mobile Version passt sich automatisch an das verwendete Gerät an.

Intel (Bild: Intel)

Braswell: Intel präsentiert Chip für Chromebooks

Auf die aktuellen Bay-Trail-CPUs mit 22 Nanometern Strukturbereite der Reihen Pentium und Celeron folgt das 14-Nanometer-SoC Braswell. Als Einsatzgebiet hat Intel preisgünstige Notebooks mit Chrome OS und Windows vorgesehen. Zudem hat der Konzern auf dem Developer Forum in China eine 64-Bit-Version von Android 4.4 KitKat und Details zum Handychip SoFIA vorgestellt.

windows-phone-8-logo

Microsoft präsentiert Windows Phone 8.1 mit virtuellem Assistenten Cortana

Das Update bringt einen neuen Startbildschirm und das sogennante Word Flow Keyboard. Diese virtuelle Tastatur erlaubt eine Texteingabe wie man sie von Swype her kennt. Überarbeitet wurden auch Skype, Kalender, Internet Explorer 11, die Benachrichtigungszentrale sowie der VPN-Support. Das Update sollen alle Nutzer von Windows Phone 8 in den kommenden Monaten erhalten.

Startmenü für Windows 8.1 (Bild: Microsoft)

Microsoft kehrt zu Windows-7-ähnlichem Startmenü zurück

Der Konzern hat auf der Entwicklerkonferenz Build einen ersten Entwurf gezeigt. Wann die Änderung umgesetzt wird, ist allerdings noch offen. Sie bietet – wie bereits vermutet – auch die Möglichkeit, Kacheln anzuheften. Terry Myerson, Chef der Windows-Sparte, kündigt zudem universelle Apps an, die unter Windows, Windows Phone und Xbox laufen.

Windows Phone Handy von HTC (BIld: HTC)

Windows für kleine Tablets und Smartphones künftig kostenlos

Das Angebot von Microsoft ist allerdings auf die Hardware-Partner beschränkt. Sie können das Betriebssystem aus Redmond auf Geräten mit einer Displaydiagonalen unter 9 Zoll installieren, ohne Lizenzkosten zu zahlen. Damit will der konzern offenbar mehr Anbieter dazu bewegen, sein Betriebssystem zu nutzen.

Microsoft SQL Server 2014

Microsoft SQL Server 2014 ist nun verfügbar

Microsofts SQL Server 2014 enthält als wichtigste Neuerung eine integrierte In-Memory-Technik namens Online Transaction Processing. Sie wurde in den vergangenen fünf Jahren unter dem Codenamen “Hekaton” entwickelt. Außerdem bietet Microsoft SQL Server 2014 mit Bw-tree nun ein Indizierungssystem für Hochgeschwindigkeitszugriffe auf Daten.