München baut kostenlosen WLAN-Zugang an öffentlichen Plätzen aus

MobileWLAN
m-wlan-schilder

Bis 2017 will die Stadt an 25 weiteren Standorten WLAN-Zonen einrichten. In die Planung sollen auch Stadtteilzentren und “stadtnahe” Einrichtungen wie der Olympiapark einbezogen werden. Im Zuge des Ausbaus soll der Zugang zum Internet auch sicherer werden.

Seit vergangenem Jahr bietet die Stadt München auf dem Marienplatz, Odeonsplatz, Karlsplatz und am Sendlinger Tor kostenlosen WLAN-Zugang an. Aufgrund des Erfolgs des Projekts will die Stadt das Angebot nun erweitern. Im Gespräch sind rund 25 neue Standorte. Darüber hinaus hat der Stadtrat beschlossen, das kostenlose Internet-Surfen auf Plätzen und Straßen sicherer zu machen.

m-wlan-schilder (Bild: Stadt München)

Das Münchner Projekt ist zunächst auf zwei Jahre angelegt, gilt in der Stadt aber bereits als Erfolg. Innerhalb von sechs Monaten verzeichnet es etwa 22.000 Nutzer. Besonders bei Großveranstaltungen wird das Angebot oft in Anspruch genommen. Jetzt sollen an etwa 25 Standorten neue WLAN-Zonen eingerichtet werden. Mögliche Orte seien der Marienhof, das Tal, der Viktualienmarkt oder der Platz am Isartor, erklärt die Stadt.

Allerdings kommen auch Stadtteilzentren wie der Harras, der Rotkreuzplatz oder der Pasinger Bahnhof in Frage. Darüber hinaus stellt die Stadt Überlegungen an, das kostenlose WLAN-Angebot auch auf “stadtnahe” Einrichtungen wie die Stadtsparkassen oder den Olympiapark auszuweiten.

Der Stadtrat will zudem den freien Zugang zum Internet sicherer machen. Künftig sollen sich Nutzer des Angebots registrieren können. Die Anmeldedaten werden dann auf dem mobilen Endgerät hinterlegt und die Pflciht zur Bestätigen der Nutzungsbedingungen bei jeder Anmeldung entfällt dann. Zudem soll der Datenverkehr kryptografisch gesichert werden.

Das nun beschlossene Erweiterungskonzept wird vorerst bis Ende 2017 laufen. Im Zuge der dann anstehenden Evaluierung soll versucht werden, die Kosten für die Landeshauptstadt München zu senken beziehungsweise einen kostenneutralen Betrieb sicherzustellen.

Um sich beim Gratis-WLAN in München einzuwählen, müssen Nutzer auf ihrem Mobilgerät unter den WLAN-Einstellungen nach verfügbaren Netzwerken suchen und “M-WLAN” auswählen. Anschließend ist im Browser noch den Nutzungsbedingungen zuzustimmen. Akzeptieren sie diese, werden sie zu automatisch zu einer Startseite mit den Online-Angeboten von M-net, muenchen.de und den Stadtwerken weitergeleitet. Von hier aus können Nutzer dann eine Stunde lang kostenlos auf das Internet zugreifen. Nach Ablauf der Zeit ist die direkte Neueinwahl beliebig oft möglich.

Alternativ können Besucher von München und dessen Umland auch das Angebot von Kabel Deutschland nutzen. Dafür stellt der Anbieter öffentlichen WLAN-Hotspots bereit, über die Nutzer pro Tag jeweils bis zu 30 Minuten gratis surfen können. Kabel-Deutschland-Kunden können das Angebot sogar uneingeschränkt nutzen.