Benq bringt lichtstarken Full-HD-Beamer für große Räume

KomponentenWorkspaceZubehör
BenQ-MH740-Projektor

Der MH740 wirft mit 4000 Lumen Lichtstärke 1920 mal 1080 Pixel große Bilder und Videos an die Wand. Mit bis zu 7,62 Metern Projektionsdiagonale bestrahlt er auch weiträumige Tagungssäle. Selbst bei weiten Entfernungen soll erlaut Hersteller einen hohen Kontrast bieten.

Benq ergänzt sein Angebot mit dem Der DLP-Projektor MH740 um ein Modell für Präsentationen in großen Räumen mit viel Lichteinfall. Nach besonders hell strahlenden Systemen für den Einsatz auf Messen, transportablen kleinen WLAN-Beamern und preiswerten Business-Kurzdistanzprojektoren wendet sich der Produzent mit dem MH740 Kudnen zu, die Schulungs- und Konferenzräumen ausstatten wollen.

BenQ-MH740-Projektor
Der Benq MH740 projiziert große Bilder (7,62 Meter Diagonale) mit hoher Helligkeit (4000 Lumen) in Konferenzräumen (Bild: Benq)

Der MH740 soll auch bei Tageslichteinfall klare Darstellungen zeigen. Ein Kontrast von 11.000:1 grenzt Elemente voneinander ab; für Tiefe und Dynamik des gezeigten Farbraums soll die hauseigene Technik “BrilliantColor” sorgen. Signale nimmt der Projektor über HDMI, VGA, USB oder RJ-45 entgegen, bevor er sie mit Color-Management und Wandfarbenkorrektur aufbereitet an die Projektionsfläche weitergibt.

Neben dem Bildformat von 16:9 kann zwischen fünf weiteren Formaten gewählt werden. Einn 1,5-facher Zoom kann die Bildgröße anpassen. Bei bis zu 7,62 Metern Diagonale erreicht der dargestellte Inhalt viele Zuschauer im gleichen Raum. Der integrierte 5-Watt-Lautsprecher dient zur akustischen Untermalung von Präsentationen.

Benq brilliantcolor
Benqs Erklärung der hauseigenen Technik “BrilliantColor” (Grafik: Benq).

Der MH740 srtellt über aktuelle HDMI-Technik auch 3D-Inhalte dar; 3D-Shutterbrillen für die schnell hintereinander ausgestrahlten stereoskopischen Bildansichten müssen jedoch zusätzlich erworben werden. Eine LAN-Control-Funktion ermöglicht Administratoren den Zugriff auf die komplette Funktionalität des Projektors von ihrem Arbeitsplatz aus.

Anders als manche (oft teure) LED-Projektoren lebt der MH740 noch mit der üblichen Lichtausstattung. Die Lebensdauer der Lampen wird auf rund 3500 Stunden verlängert, indem der Beamer nur so viel Licht erzeugt, wie wirklich nötig ist und er sich eigenständig den Projektionsinhalten anpasst. Das nennt Benq “SmartEco”. Der Projektor kostet 1999 Euro. 3D-Brillen für räumliche Darstellungen sind ab 30 Euro pro Stück im Handel erhältlich.

Tipp der Redaktion: Sind Sie auf der Suche nach einem neuen Projektor für Ihre Firma? Hier erfahren Sie, worauf Sie achten müssen und wie Sie den richtigen Projektor für Ihre Zwecke finden.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen