Extender von Lindy überträgt DVI-und USB-Signale über ein Kabel

NetzwerkeWorkspaceZubehör
Lindy-KVM-Extender DVI-D und USB2

Wenn sowohl Bildinformationen als auch Daten über längere Strecken gesendet werden müssen, streiken normale Kabel. Lindy offeriert nun eine Möglichkeit, die Video- und USB-2.0-Signale über eine Leitung bis zu 130 Metern schickt. Mit Erweiterungen funktioniert das sogar über 20 Kilometer.

Der Mannheimer Elektronikzubehör-Produzent Lindy hat sein Sortiment um Cat.6-KVM-Extender erweitert. Bisher sind ähnliche Systeme vor allem in medizinischen und industriellen Anwendungen verbreitet, in denen detailgetreue, hochauflösende Bildsignale sowie USB-Daten und Bediensignale über vergleichsweise große Entfernungen übertragen werden müssen.

Lindy Cat.6-KVM-Extender
Die KVM-Cat.6-Extender verstärken USB-2.0- und DVI-D-Signale für die verlustfreie Langstreckenübertragung. (Bild: Lindy Elektronik)

In den meisten dieser Lösungen werden lediglich USB-1.1-Signale an den Monitor am anderen Ende übertragen. Der Cat.6-KVM-Extender von Lindy sendet dagegen vollwertiges USB 2.0 und unterstützt Touchscreens, Speichersticks, Drucker und alle anderen Arten von USB-Geräten.

Es ist in zwei Versionen mit Reichweiten von 130 und 500 Metern verfügbar und kann auf noch längere Strecken ausgebaut werden. Dafür muss dann die 500-Meter-Version als Glasfasermodell mit LWL Duplex LC und mit “Single Mode Option” erworben werden.

Die übertragene Grafik darf in der Grundversion DVI-D-Auflösungen bis zu 1920 mal 1200 Pixel bei 60 Hz Bildwiederholfrequenz groß sein – einschließlich 1080p-Videos. Das Bildsignal wird dabei unkomprimiert in der vollen Auflösung und laut Anbieter ohne Verluste bei der Bildqualität übertragen.

Zusätzlich erhältliche Upgrade-Optionen erlauben die Übertragung von Sound-Signalen in beide Richtungen – Lautsprechersignale zur Konsole hin und Mikrofonsignale von der Konsole zurück. Eine VGA-Konverter-Option speist traditionelle analoge VGA-Signale ein, digitalisiert sie im Transmitter und sendet sie verlustfrei zur Konsole.

Beim USB-2.0-Signal werden in der Grundversion keine Massenspeicher unterstützt. Für Anwendungen wie Webcams oder Touchscreens ist das auch nicht erforderlich. Ist man auf Massenspeicher-Unterstützung angewiesen, lässt sich diese über ein Upgrade ergänzen.

In der Basisversion kostet der Cat.6 KVM Extender DVI-D USB 2.0 130m für ein Sender- und Empfängerpaar 869 Euro. Für längere Distanzen bis zu 20 Kilometer über Glasfaser gibt es die Version LWL/Fiber Optic KVM Extender DVI-D USB 2.0 500m zum Preis von 899 Euro.

Im Lieferumfang enthalten sind neben Handbüchern und USB- sowie DVI-Anschlusskabeln auch Multinormnetzteile für alle gängigen Steckdosen. Das Upgrade für Massenspeicher-Unterstützung kann nachträglich für 359 Euro nachgerüstet werden. Erweiterungen für Audio-Signale und VGA-Unterstützung sowie Kombinations-Upgrades müssen beim Hersteller über den Support angefragt werden.

Tipp: Wie gut kennen Sie sich mit USB aus? Prüfen Sie Ihr Wissen mit 14 Fragen auf silion.de!

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen