LaCie Little Big Disk mit Thunderbolt 2 ab sofort erhältlich

Data & StorageMobileStorage
Lacie Little Big Disk Thhunderbolt 2

Die mobile Speicherlösung Little Big Disk nutzt den aktuellen Thunderbolt-Standard und erreicht damit Transferraten von bis zu 1375 MByte/s. LaCie hat mit dem Produkt vor allem Anwender aus dem Videobereich im Visier.

Seagates Premium-Marke LaCie verkauft mit der Thunderbolt-2-Version seiner Little Big Disk ein portables 1-Terabyte-Laufwerk, das Videos in 4K-Auflösung (also vier Mal Full-HD) in Echtzeit übertragen kann. Das Modell ist ab sofort zu einem Preis von 1249 Euro verfügbar. Der Hersteller gewährt drei Jahre Garantie.

Lacie Little Big Disk Thhunderbolt 2Das externe Storage-System enthält zwei PCIe-Gen-2-SSDs mit je 500 GByte Kapazität. Diese schöpfen laut Hersteller das Potenzial der Thunderbolt-2-Schnittstelle voll aus.

Durch die Reihenschaltung von zwei solcher Laufwerke könnten Geschwindigkeiten erzielt werden, welche die maximale Thunderbolt-2-Datentransferrate übertreffen. Und wenn sie parallel an das neue Mac Pro angeschlossen werden, würden sie Übertragungsraten von bis zu 2600 MByte/s liefern.

Lacie-Cooling im Thunderbolt-2-Laufwerk
Zwei Temperatur-ausstoßende Aluminiumplatten leiten Hitze ab. Erst wenn dies nicht mehr reicht, schaltet sich der leise Lüfter an. (Bild: LaCie)

LaCie ergänzt jedoch vorsichtshalber mit einem Verweis aufs Kleingedruckte: “Diese Datentransferraten wurden bei Anschluss an ein 15-Zoll-MacBook Pro 2,0 GHz Quad Core mit 8 GByte RAM mit 32 kB Blockgröβe erzielt, gemessen mit AJA System Test. Die Geschwindigkeiten hängen vom ausgewählten RAID-Modus ab. Die tatsächlichen Datentransferraten können abhängig vom Betriebssystem und anderen Faktoren unterschiedlich sein.”

Die Little Big Disk mit Thnderbolt 2 kann Filmmaterial zehnmal schneller als jede andere mobile USB-3.0-Festplatte übertragen. Beispielsweise ist die Übertragung von 300 GByte 4K-Videomaterial laut Hersteller in weniger als drei Minuten möglich.

Im Laufwerk sorgen zwei wärmeableitende Aluminiumplatten und ein Lüfter für die Kühlung. Der Ventilator schaltet sich nur bei Bedarf ein und ist laut Hersteller im Betrieb “flüsterleise”.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen