Samsung bringt Galaxy S5 am 11. April auf den Markt

MobileMobile OSMobilfunkSmartphone
Samsung Galaxy S5 (Bild: Samsung)

Das neue Smartphone-Spitzenmodell von Samsung wird dann zum Beispiel bei O2 und der Deutschen Telekom sowie mit Tarifverträgen bei Vodafone erhältlich sein. Wie erwartet, besitzt das Galaxy S5 einen Fingerabdruckscanner und eine 16-Megapixel-Kamera. Es funkt via LTE sowie WLAN nach 802.11ac und ist vor Wasser und Staub geschützt.

Auf dem Mobile World Congress in Barcelona hat Samsung wie angekündigt mit dem Galaxy S5 die nächste Generation seines Smartphone-Spitzenmodells vorgestellt. Wie bereits vorab durchgesickert besitzt es einen im unteren Displayrand integrierten Fingerabdruckscanner. Vermutungen über ein 2K+-Display, eine neue TouchWiz-Oberfläche oder ein Metallgehäuse erwiesen sich dagegen als unzutreffend. Besonders letzteres enttäuschte die bei der Vorstellung in Barcelona anwesenden Journalisten.

samsung-galaxy-s5-

Das Android-4.4-Smartphone wird von einem Qualcomm-Vierkernprozessor (Snapdragon 800) mit 2,5 GHz Takt angetrieben. Ihm stehen 2 GByte Arbeitsspeicher zur Seite. Beim internen Speicher haben Käufer die Wahl zwischen 16 und 32 GByte. Mittels einer MicroSD-Card lässt er sich zudem um bis zu 128 GByte erweitern.

Der Bildschirm misst 5,1 Zoll, die Auflösung beträgt 1920 mal 1080 Bildpunkte. Die Helligkeit des Displays liegt maximal bei 500 cd/m², lässt sich aber auf 2 cd/m² reduzieren, was beispielsweise das Lesen bei Dunkelheit angenehmer macht. In der Rückseite des Samsung Galaxy S5 ist eine 16-Megapixel-Kamera verbaut. Die Kamera in der Vorderseite nimmt Bilder mit 2 Megapixeln auf.

samsung-galaxy-s5-
Die Rückseite des S5 fühlt sich dank einer feinen, angedeuteten Perforation und dem weicheren Material gummiert an und verleiht einen deutlich besseren Halt als beim S4 (Bild: Samsung).

Die Gehäuserückseite ist nicht mehr so glatt wie beim Galaxy S4. Sie fühlt sich dank einer feinen, angedeuteten Perforation und dem weicheren Material gummiert an und verleiht einen deutlich besseren Halt als beim S4.

Der Akku weist eine Kapazität von 2800 mAh auf. Das reicht laut Samsung für 21 Stunden Sprechzeit oder 16 Tage Standby. Wenn der Akku nur noch über wenig Energie verfügt, soll ein neuer “Ultra Power Saving”-Modus die restliche Laufzeit verdoppeln.

Zur Ausstattung zählen zudem (802.11ac), USB 3.0, Bluetooth 4.0 LE und NFC. LTE und WLAN kann das Galaxy S5 für Downloads mit der Funktion “Download Booster” bis zu maximal 650 MBit/s kombinieren.

Der in den unteren Displayrand integrierte Fingerabdruckscanner kann auch genutzt werden, um Bezahlvorgänge mit Paypal zu autorisieren. Zusätzlich kann darauf die App S Health 3.0 zugreifen, um den Puls des Nutzers zu messen. Zudem sind S Health und die Sicherheitssuite Knox sowie wie bei Samsung üblich die hauseigenen Apps S Voice, S Planner und S Note vorinstalliert. Neu ist ein Modus für Kinder, der vom Rest des Systems abgeschottet ist.

samsung-galaxy-s5-
Das Samsung Galaxy S5 wird grundsätzlich in Weiß, Schwarz, Blau und Gold angeboten – wobei nicht alle Farben in allen Ländern auf den Markt kommen sollen (Bild: Samsung).

Das Galaxy S5 misst 14,2 mal 7,3 mal Zentimeter und ist 8 Millimeter dick. Es wiegt 145 Gramm und ist vor Wasser und Staub geschützt. Die Zertifizierung nach IP67 bescheinigt dem Telefon, dass es ohne Schaden zu nehmen in einem Meter Wassertiefe 30 Minuten aushalten kann.

Mit dem Verkauf des Galaxy S5 beginnt Samsung am 11. April. Einen Preis hat Samsung allerdings noch nicht genannt. O2 bietet Interessenten die Registrierung für einen Newsletter an, um über die Angebote im Zusammenhang mit dem neuen Samsung-Smartphone informiert zu werden.

Die Deutsche Telekom wird das Galaxy S5 ab 11. April in 13 Ländern anbieten, darunter auch Deutschland und Österreich. Einen Preis hat der Konzern aber ebenfalls noch nicht genannt. (Siehe untenstehendes Update von 12 Uhr 52) Vodafone-Manager Patrick Chomet hat aber erklärt, sein Unternehmen werde das Samsung Galaxy S5 im Paket mit den RED-Tarifen anbieten und um die hauseigenen Dienste Message +, Vodafone Cloud, Vodafone Wallet und mCare ergänzen.

Update 12 Uhr 52:Vodafone hat soeben eine Website für Vorbestellungen freigeschaltet. Die ersten 5000 Privatkunden, die sich dort für das Galaxy S5 entscheiden, bekommen die Samsung-Smartwatch Gear Fit kostenlos dazu. Außerdem nennt Vodafone auf der Website auch Preise. Demnach wird das LTE-Smartphone im Tarif RED M angeboten. Das heißt, dass neben der Einmalzahlung von 79,89 Euro, die sich aus Anschlussgebühr (29,99 Euro) und den Kosten für das Telefon (49,90 Euro) zusammensetzt, über die Vertragslaufzeit von 24 Monaten pro Monat 57,99 Euro anfallen. Im Rahmen des Tarifs sind unbegrenzt viele Telefongespräche in alle deutschen Netze und zur Vodafone-Mailbox sowie unlimitierter SMS-Versand in alle deutschen Mobilfunknetze abgedeckt. Die Datenübertragung wird beim Erreichen von einem GByte gedrosselt. Mit dem “Junge Leute”-Rabatt (erhältlich für 18- bis 25-Jährige) beziehungsweise dem Studentenrabatt (für Studenten unter 30 Jahre) lässt sich der Preis um jeweils fünf Euro reduzieren, Selbständige können bis zu 15 Rabatt auf den monatlichen Basispreis bekommen.

MWC 2014: Barbara Gehl von Samsung im Videointerview über das Galaxy S5

[mit Material von Florian Kalenda, ZDNet.de]

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen