Kostenlose Fernwartung wird um Screenshot-Tool erweitert

Software
Support (Bild: Shutterstock /mtkang)

Nach dem Remote-Support-Produkt kwikshot.me liefert der Dresdner Softwareanbieter PCvisit nun ein kleines Screenshot-Programm. Kwikshot.me ist eine Hilfe, um schnell Fehlerreports und Dokumentationen an den Supporter zu senden. Das soll die Effizienz im Support steigern.

Das kostenlose Tool Kwiksupport.me zum Desktop-Sharing des Nutzers mit IT-Supportern erhält Unterstützung durch das Tool Kwikshot.me. Der schnelle Bildschirmschnappschuss soll IT-Supportern Arbeitserleichterung bringen.

Das Support-Tool kwiksupport.me bekommt mit kwikshot.me ein Zusatzwerkzeug für Screenshots.

Die schnelle Fehlerübermittlung dank klarer Bilder ersetzt lange, mündliche Erklärungen. Ein Klick auf das Icon in der Systemleiste kann ein Bildschirmfoto anfertigen und bearbeiten – so lassen sich etwa ergänzende Erklärungen anfügen. Per E-Mail wird der Screenshot dann unverzüglich an den Supporter übermittelt. Dieser kann das Anliegen seines Kunden direkt nachvollziehen, bevor er sich an die Arbeit macht.

Die Bedienung für denn PC-Nutzer ist recht einfach: Nach dem Ausführen der kleinen EXE-Datei wird in der Systemleiste des PCs eine kleine rote Kamera angezeigt. Mit einem Klick darauf ist der Screenshot erstellt und schnell per E-Mail versendet.

Wer bereits die PCvisit-Software kKwiksupport.me für die Online-Fernwartung nutzt, kann in kwikshot.me die Funktion “Support anfordern” aufrufen und das Desktop-Sharing-Tool starten. Das kommerziell nutzbare kwiksupport.me bietet alle Basisfunktionen, die ein Supporter im ersten Schritt benötigt – sehen, zeigen und fernsteuern.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen