Snom zeigt abhörsicheres IP-Telefon

NetzwerkeSicherheitSicherheitsmanagement
SecuGATE-LV1

In einer Kooperation mit dem Abhörschutzexperten Secusmart zeigt die Snom Technology AG auf der CeBIT das IP-Telefon SecuGATE LV1 Snom Edition. Abhörsichere Kommunikation bietet das Gerät über die Secusmart Security Card. Es soll im Laufe des Jahres erscheinen. Einen Preis hat snom nicht genannt.

Das SecuGATE-LV1 ist eine abgeänderte Version des IP-Telefons Snom760 und soll noch mehr Sicherheit durch Kryptographie-Karten liefern. Das IP-Festnetz-Telefon will Snom erstmals auf der CeBIT 2014 präsentieren (Halle 13, Stand C42). Das Gerät ist fast baugleich zum Snom760 und besitzt wie dieses ein 3,5-Zoll-Farb-Diplay, Gigabit Ethernet, zwei USB-Ports, HD-Audio und 16 Multifunktionstasten. Die Hardware im System wurde im Vergleich zum 760 modifiziert.

SecuGATE-LV1
Das SecuGATE-LV1 ist eine abgänderte Version des IP-Telefons Snom760 und soll noch mehr Sicherheit durch Kryptographie-Karten liefern (Bild: Snom).

Die im Gerät integrierte Sicherheitslösung beruht auf der Technik des Anbieters Secusmart. Dahinter wiederum steckt eine Entwicklungsarbeit des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Sie kapselt die Kryptographieschlüssel vollständig vom Umfeld ab. Dieselbe Technologie wird auch für die Ende-zu-Ende Verschlüsselung im TETRA-Funknetz der deutschen Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben verwendet.

Das Tischtelefon der beiden Partner codiert die Kommunikation, sobald die Keycard im Sende- und Empfangsgerät stecken und eine Verbindung aufgebaut wird. Vor der symmetrischen Verschlüsselung des Gesprächs vereinbaren die Security-Cards beider Gesprächspartner zunächst einen gemeinsamen Schlüssel. Sie nutzen dazu eine auf Elliptische-Kurven-Kryptographie aufbauende Variante des bekannten Diffie-Hellman Protokolls (kurz: ECDH).

Das Telefon wird zur CeBIT in Alphaversion gezeigt, erhältlich sein wird das System allerdings erst im Herbst. Ein Preis steht noch nicht fest. Geliefert wird es nur an Abnehmer, die eine Sicherheitsfreigabe durch Behörden wie EU oder NATO vorweisen können. Die avisierte Käufergruppe sind daher vor allem Behörden, Gemeinden und Unternehmen mit sicherheitsrelevanten Aufgaben.

Tipp: Wie sicher sind Sie bei der Sicherheit? Testen Sie Ihr Wissen mit 15 Fragen auf silcon.de!

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen