Axis liefert kleine HDTV-Kameras aus

KomponentenNetzwerkePolitikÜberwachungWorkspace
Axis M1025

Sie erlauben Videoaufnahmen bei Tag und Nacht. Eines der Modelle kann seine Aufnahmen über HDMI-Streams an einen hochauflösenden Bildschirm senden.

Mit den Modellen M1145, M1145L und M1025 erweitert Axis sein Angebot an IP-fähigen Beobachtungsstationen. Der Hersteller richtet sich mit seinem Angebot an Geschäften, Büros, Hotels, Restaurants oder Privatpersonen, die eine Überwachung von Eingangs- und internen Bereichen planen.
Die Neuzugänge werden ab dem 1. Quartal 2014 über die Vertriebskanäle von Axis erhältlich sein. Die M1145 kostet 419 Euro, die M1145L 461 und die M1025 251 Euro.

Axis M1145L
Die M1145L ist eine kleine Kamera, die auch nachts hochauflösende Überwachungsbilder liefert. (Bild: Axis)
Die Netzwerk-Live-Aufnahmegeräte werden an festen Positionen angebracht und liefern Videobilder mit HDTV-1080p-Auflösung. Die integrierte Infrarot-LED-Beleuchtung der Axis M1145-L gestattet zudem Nachtaufnahmen und erkennt Gegenstände und Menschen auch bei Dunkelheit in einer Entfernung bis zu 15 Metern.

Die M1145 und die nachtfähige Version M1145L nutzen den Videocodec H.264. Dessen Nutzung durch die Geräte lässt sich im Hinblick auf Bandbreite und Speichereffizienz individuell konfigurieren. Ein fernsteuerbarer optischer 3,5-fach-Zoom passt den Kamerawinkel an die Räumlichkeiten an.

Die dritte neue 1080p-Kamera, die M1025, ist speziell für den Innenbereich vorgesehen. Sie verfügt über einen Micro-HDMI-Anschluss für die Wiedergabe von Livestreams auf einem Monitor – vor allem in Shops kann dies Diebe abschrecken. Das in die Kamera integrierte Corridor-Format ermöglicht die Kontrolle schmaler Korridore und Gänge.

Alle drei Geräte werden über Power over Ethernet (PoE) mit Strom versorgt, eine separate Verkabelung für die Energiezuführung ist also nicht nötig.

Die HDTV-Kameras von Axis können das Video-Hosting-System des Herstellers nutzen – über einen Mausklick sind die Bewegtbilder-Lieferanten verbunden und ihre Streams im Netz. Neben dem IP-Streaming ins LAN oder Internet übertragen die Kameras auf Wunsch auf Speicherkarten.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen