LG verkauft Dual-SIM-Version des Phablets G Pro Lite ab Februar

Mobile
lg_g_pro_lite_dual

Das 5,5-Zoll-Gerät besitzt eine 1GHz-Dual-Core-CPU, 1 GByte RAM und 8 GByte erweiterbaren Speicher. In Deutschland liegt die unverbindliche Preisempfehlung bei 349 Euro. Das sind nur 50 Euro weniger, als derzeit für die wesentlich besser ausgestattete Version ohne Dual-SIM verlangt wird.

LG bietet sein Einsteiger-Phablet Pro Lite Dual ab 1. Februar auch in Deutschland an. Das 5,5 Zoll große Gerät erlaubt den gleichzeitigen Betrieb von zwei SIM-Karten, etwa für die parallele private und berufliche Nutzung. Im Ausland ist damit beispielsweise der Einsatz einer lokalen SIM-Karte parallel zur deutschen möglich. Es wird 349 Euro kosten – nur 50 Euro weniger, als derzeit für die wesentlich besser ausgestattete Version ohne Dual-SIM verlangt wird.

lg_g_pro_lite_dual
Mit dem G Pro Lite Dual erlaubt LG die Nutzung von zwei SIM-Karten gleichzeitig (Bild: LG).

Der IPS-Bildschirm des G Pro Lite Dual bietet eine Auflösung von lediglich 960 mal 540 Pixel. Er lässt über den mitgeliefertem Stylus bedienen. Bei der übrigen Ausstattung hat LG allerdings wieder gespart. Das G Pro Lite Dual nutzt einen Zweikernchip von MediaTek (MT6577) mit 1 GHz Takt und der PowerVR-GPU SGX531.

Der Arbeitsspeicher ist 1 GByte groß. Auch der interne Speicher ist mit 8 GByte nur halb so groß wie bei der Variante ohne Dual-SIM-Option. Er lässt sich per MicroSD-Karte um bis zu 32 GByte erweitern. Der Akku verfügt wie der des leistungsfähigeren Modells über eine Kapazität von 3140 mAh.

Das G Pro Lite Dual besitzt eine 8-Megapixel-Kamera auf der Rückseite sowie eine 1,3-Megapixel-Webcam in der Vorderseite. Die Audioausgabe erfolgt über frontseitige Stereolautsprecher.

Deutliche Abstriche müssen Käufer des G Pro Lite Dual bei der Datenverbindung machen. Statt schnellem LTE wie beim G Pro gibt es nur UMTS mit HSDPA-Downloadraten von bis zu 7,2 MBit/s. Zur weiteren Ausstattung zählen WLAN (802.11b/g/n), Bluetooth 3.0, USB 2.0, A-GPS und Wi-Fi Direct.

Als Betriebssystem kommt Android 4.1.2 samt LGs hauseigener UX-Benutzeroberfläche zum Einsatz. Mit an Bord sind das Feature “KnockON” um das Lite im Ruhezustand durch zweimaliges Antippen des Bildschirms zu aktivieren. Die Multitasking-Funktion “QSlide”, mit der sich bis zu drei Apps in einem Fenster betreiben lassen, sowie “QuickMemo” und “QTranslator” hat LG ebenfalls integriert.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen