Google stellt Kontaktlinsen mit Sensoren vor

ForschungInnovation
google-kontaktlinse

Mit ihnen lässt sich der Zuckergehalt der Tränenflüssigkeit messen. Sie sollen bei Diabetikern so bisherige Messmethoden ersetzen. Der Prototyp verschickt den ermittelten Wert drahtlos jede Sekunde. Die dazu erforderliche Antenne ist dünner als ein Haar.

Google forscht zu Kontaktlinsen mit integriertem Sensor und Antenne. Details haben Brian Otis und Babak Parviz jetzt im Google-Blog veröffentlicht. Ziel ist es, den Glukosegehalt von Tränenflüssigkeit zu messen und so Diabetikern im Alltag zu helfen.

google-kontaktlinse

Derzeit testen die Google-Forscher Prototypen, die den Glukoseanteil einmal pro Sekunde messen. Die Sensoren sind zwischen zwei Schichten weicher Linsen eingebettet. Die Antennen fallen den Projektleitern zufolge “dünner als ein Haar” aus.

Mit den Prototypen hat Google bereits mehrere klinische Forschungsprojekte durchgeführt und sie auch der zuständigen US-Aufsichtsbehörde Food and Drug Administration vorgelegt. Jetzt sucht der Konzern nach Partnern, um das Produkt zu vermarkten.

Laut Google würden es die Linsen an Diabetes erkrankten Personen, ersparen sich wie derzeit üblich mehrmals täglich in den Finger zu stechen, um ihren Blutzuckerspiegel zu testen. Forscher suchen dafür seit Jahren praktikable Alternativen.

Darüber hinaus hofft Google, mit den Linsen nicht nur Messungen durchführen, sondern auch Warnungen ausgeben zu können. “Wir erproben winzige LEDs, die bei Überschreiten oder Unterschreiten bestimmter Werte warnen”, schreiben Otis und Parviz. “Eines Tages könnte es den Menschen so leichter fallen, ihre Krankheit in den Griff zu bekommen.”

Die Idee ist allerdings so neu gar nicht, wie Google vorgibt. Microsoft hat bereits 2011 mit Wissenschaftlern der University of Washington an Kontaktlinsen geforscht, die den Blutzuckerspiegel messen. Die Idee wurde damals als Teil eines Konzeptes zur künftigen Interaktion zwischen Menschen und Computern vorgestellt. Babak Parviz, aktuell einer der beiden Projektleiter der Google-Neuvorstellung, war damals an der Universität beschäftigt.

google-kontaktlinse
Die von Google entwickelten Kontaktlinsen können heute schon Blutzuckerwerte messen, in Zukunft sollen sie beim Über- oder Unterschreiten bestimmter Werte auch Warnungen ausgeben (Bild: Google).

[mit Material von Florian Kalenda, ZDNet.de]

Tipp: Wie gut kennen Sie Google? Testen Sie Ihr Wissen – mit dem Quiz auf silicon.de.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen