Bintec Elmeg stellt WLAN-Router-Serie RS353x für KMU vor

BreitbandNetzwerke
bintec-elmeg-RS353x

Bintec Elmeg bindet WLAN-N – und in einer Produktvariante auch LTE- und UMTS-Geräte – in Virtual Private Networks ein. Den Internetzugang finden die Router über VDSL2 und ADSL2+. Die Netzwerksysteme sind Vectoring-fähig.

Bintec Elmeg hat eine neue Router-Serie für KMU vorgestellt. Die Geräte der Serie RS353x sind multifunktionale Access Gateways: Sie kombinieren ein VDSL2- und ADSL2+-Modem mit einer ISDN-Schnittstelle. Die Hochgeschwindigkeits-Netzzugänge bringen mehrere per WLAN-N eingebundene Geräte gleichzeitig mit hoher Übertragungsrate ins Internet. Die Variante RS353j-4G verbindet zudem LTE-Smartphones und -Tablets über den gleichen Highspeedkanal. Auch mit UMTS kommt die 4G-Version zurecht.

bintec-elmeg-RS353x

Die neuen Geräte von Bintec Elmeg sind damit als Dauerzugänge mit hoher Verfügbarkeit über viele Verbindungswege geeignet und auch Vectoring-fähig. Die VDSL2-Vectoring-Technologie, die Netzbetreiber im laufe des Jahrs einführen werden und die eine Verdoppelung der Datenrate ermöglicht, soll sich mit den neuen Routern sofort nutzen lassen. Die Firmware ist zudem IPv6-fähig.

Das in den RS353x-Geräten integrierte kombinierte VDSL-und ADSL 2+-Modem unterstützt sowohl den Standard Annex B (ADSL über ISDN) sowie den splitterlosen Betrieb nach Annex J. Zudem ist es zu den weit verbreiteten “All-IP”-Zugängen der Deutschen Telekom. Die Version RS353j-4G besitzt ein integriertes LTE-Modem und unterstützt sowohl den Standard mit bis zu 100 MBit/s Download- und 50 MBit/s Upload-Geschwindigkeit als auch UMTS und HSPA+.

Die WLAN-Verbindung funkt über 2,4- und 5-GHz-Band und beherrscht 802.11 a, b, g und n. Die VPN-Verschlüsselung jagt 200 MBit/s ins Unternehmensnetzwerk: Über fünf Gigabit-Ethernet-Ports, die frei für LAN, WAN oder DMZ konfiguriert werden können und ab Werk bereits über eine Lizenz für fünf Hardware-beschleunigte IPSec-Tunnel verfügen, binden die Bintec-Geräte verschlüsselte Daten in die Kommunikation ein. Sowohl die integrierte ISDN-Schnittstelle als auch das integrierte LTE-Modem kann als Remote-Konfigurationszugang sowie als Backup-Schnittstelle verwendet werden.

Die Serie Bintec RS353 beginnt mit dem Modell j als VPN-Router mit VDSL2, ADSL2+ und ISDN bei 419 Euro. Variante RS353jw mit WLAN-N, VDSL2 / ADSL2+ und ISDN kostet 469 Euro netto, die Ausgabe RS353j-4G mit LTE(4G), VDSL2 / ADSL2+ und ISDN, EVP ist für 720 Euro netto erhältlich.

Um VDSL nutzen zu können, wird eine VDSL-Lizenz benötigt. Diese kann während des Aktionszeitraumes bis zum 31. März 2014 kostenlos auf der Website des Herstellers bezogen werden.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen