SAP Arena in Mannheim bietet nun kostenloses WLAN

BreitbandMobileNetzwerkeWLAN
SAP Arena

Das kostenlose Netz hat Unitymedia KabelBW in der SAP Arena in Mannheim installiert. Bis zu 15.000 Besucher können es ab den 6. Dezember bei Konzerten, Sportevents und anderen Großveranstaltungen nutzen.

Ein kostenloses WLAN-Netz anbieten zu können, wird auch für Sportvereine und Stadionbetreiber wichtig. Besucher können so zum Beispiel per Smartphone ihre Erlebnisse im Stadion auf Sozialen Netzwerken teilen und damit Freunde animieren, auch einmal zu kommen. Außerdem wird der Stadionbesuch multimedialer – und womöglich erschließen sich dem Stadionbetreiber neue Einnahmequellen.

SAP Arena

Zudem lassen sich über das WLAN auf sogenannten “Second Screens” Zusatzinformationen für die Zuschauer bieten. So können Besucher etwa Live-Statistiken vom Spiel, das sie gerade im Stadion erleben, auf ihrem Smartphone abrufen. Oder Vereine können Gewinnspiele und Wetten anbieten. Somit kann das Live-Erlebnis und die Marke des Vereins gestärkt werden. Daher will zum Beispiel auch der FC Bayern die Allianz Arena mit einem kostenlosen WLAN-Netz aufrüsten.

Bereits ab 6. Dezember können Zuschauer des Handball-Bundesligisten Rhein-Neckar Löwen das Gratis-WLAN der Mannheimer SAP Arena nutzen. Premiere feiert es im Spiel gegen den VFL Gummersbach. Bei späteren Veranstaltungen können auch Konzert- und Messebesucher in der Arena kostenlos surfen.

“Ab sofort sorgt das neue Highspeed-WiFi-Netz dafür, dass die Besucher bei unseren Veranstaltungen ohne Geschwindigkeitseinbußen surfen können. Ein solches Projekt, bei dem Tausende von Menschen auf engstem Raum ein WLAN-Netz nutzen, ist eine riesige technische Herausforderung, die mit herkömmlichen WLAN-Installationen nicht vergleichbar ist. Unitymedia KabelBW war aufgrund der Netzleistung unser klar bevorzugter Technologiepartner für dieses Projekt”, sagt Daniel Hopp, Geschäftsführer der SAP Arena.

Geplant und umgesetzt hat das WLAN-Projekt der für Unternehmensanbindungen zuständige B2B-Bereich von Unitymedia KabelBW zusammen mit dem IT-Dienstleister Dimension Data. Insgesamt haben Techniker über vier Kilometer Kabel verlegt und mehr als 160 Access Points installiert. Spezielle Richtantennen sollen für eine gute Netzabdeckung sorgen.

Bei der Installation mussten mehrere Installationsteams eingesetzt werden, da aufgrund laufender Sport- und Konzertveranstaltungen die Arena nur eingeschränkt zugänglich war. Zudem mussten spezielle Brandschutzvorschriften und besondere Anforderungen an die Statik beachtet werden.

Die Anmeldung für das WLAN-Netz erfolgt über eine Login-Seite im Browser von Smartphone oder Tablet. Zugangsdaten können über SMS angefordert werden.
Die Anmeldung für das WLAN-Netz erfolgt über eine Log-in-Seite im Browser von Smartphone oder Tablet. Zugangsdaten können über SMS angefordert werden (Bild: SAP Arena).

In dem WLAN-Netz in der bis zu 15.000 Besucher fassenden SAP Arena können Nutzer mit einer Bandbreite von bis zu zwei GBit/s surfen. Diese ist auf bis zu 10 GBit/s erweiterbar. Um den Traffic dann auch nach draußen durchreichen zu können, hat Unitymedia KabelBW die Arena mit einer Glasfaseranbindung ausgestattet. Das Telekommunikations- und Medienunternehmen übernimmt darüber hinaus im Rahmen eines Leasing-Vertrages auch Abrechnung, Service, Koordination und Betrieb des WLAN-Netzes für die SAP Arena.

Die SAP Arena plant auf Basis des WLAN-Netzwerks weitere Angebote und Services. Unter anderem soll eine Arena-App Zuschauer mit zusätzlichen Informationen über die Arena und aktuelle Events versorgen. Auch Sponsoren und Werbepartner der SAP Arena sowie das Eishockey-Team Adler Mannheim und der Handballverein Rhein-Neckar Löwen profitieren vom WLAN-Angebot. Interaktive Werbeformate und die Kommunikation mit den Fans können so besser genutzt werden.