Callisto 100: iconBit präsentiert Smartwatch mit Telefonfunktion

InnovationMobileWearable
Die Smartwatch Callisto 100 kann unabhängig von einem Smartphone genutzt werden. (Bild iconBIT)

Die intelligente Uhr verfügt über ein 1,54-Zoll-Display und einen 600-mAh-Akku. Die Callisto 100 lässt sich als Stand-Alone-Gerät oder in Verbindung mit einem Smartphone nutzen. Sie ist ab 9. Dezember für knapp 200 Euro erhältlich.

Das Angebot an Smartwatches wird rasch größer und das Segment ist nicht mehr nur den ganz Großen der Branche vorbehalten. Mit der Callisto 100 steigt nun auch iconBit in den Markt ein. Die Uhr lässt sich als eigenständiges Gerät oder dem Anbieter zufolge über Bluetooth im Zusammenspiel mit Smartphones sämtlicher Hersteller nutzen.

Die Smartwatch Callisto 100 kann unabhängig von einem Smartphone genutzt werden (Bild iconBit).
Die Smartwatch Callisto 100 kann auch unabhängig von einem Smartphone genutzt werden (Bild: iconBit).

Im Inneren der 1,54 Zoll großen Smartwatch arbeitet ein Dual-Core-Cortex-A7-Prozessor mit 1,2 GHz Takt. Ihm stehen 512 MByte Arbeitsspeicher zur Seite. Der interne Speicher hat eine Kapazität von 4 GByte und lässt sich mit einer MicroSD-Karte um bis zu 32 GByte erweitern. Als Betriebssystem kommt Android 4.2.2 zum Einsatz.

Die Callisto 100 verfügt neben den WLAN-Standards 802.11 b/g auch über GPRS, UMTS, Bluetooth und GPS. Auch eine 3-Megapixel-Kamera hat iconBit in der Smartwatch verbaut. Der Akku hat eine Kapazität von 600 mAh und soll bei deaktivierter GSM-Funktion eine Laufzeit von bis zu 75 Stunden ermöglichen.

Zudem bietet die Callisto 100 ein UKW-Radio, einen Beschleunigungssensor und eine Freisprechfunktion. Das Gewicht gibt iconBIT mit 95 Gramm an. Die Smartwatch ist im Online-Shop des Herstellers für einen Preis von 199,95 Euro vorbestellbar. Ausgeliefert werden soll sie dann ab dem 9. Dezember.

Auf den Smartwatch-Markt versuchen sich bereits diverse Hersteller. Samsung bietet beispielsweise die Galaxy Gear an. Diese ist allerdings nur zu einigen Smartphone-Modellen von Samsung kompatibel. Auch Sony versucht sich mit der Smartwatch 2 im Wearable-Computing-Bereich. Schon lange wird zudem spekuliert, dass Apple eine intelligente Uhr mit dem Namen iWatch auf den Markt bringen will.

Umfrage

Welches mobile Gerät steht bei Ihnen 2013 ganz oben auf dem Wunschzettel?

  • Ein Smartphone mit Android (18%, 131 Stimme(n))
  • Ein Smartphone mit iOS (6%, 43 Stimme(n))
  • Ein Smartphone mit Windows Phone (6%, 43 Stimme(n))
  • Ein Tablet mit Android (11%, 77 Stimme(n))
  • Ein Tablet mit iOS (5%, 39 Stimme(n))
  • Ein Tablet mit Windows (15%, 109 Stimme(n))
  • Ein Notebook (6%, 45 Stimme(n))
  • Ein anderes Gerät (6%, 43 Stimme(n))
  • Keins von alledem. Mir reichen Socken und Krawatte. (26%, 191 Stimme(n))

Gesamt: 721

Loading ... Loading ...