Gigaset bringt Android-Tablets QV830 und QV1030 auf den Markt

MobileMobile OSTablet
Gigaset QV1030 (Bild: Gigaset)

Das für seine DECT-Telefone bekannte Unternehmen steigt mit den beiden Geräten in den Tablet-Markt ein. Die Tablets sind 8 sowie 10,1 Zoll groß und laufen mit Android 4.2.2. Die Modelle Gigaset QV830 und Gigaset QV1030 werden bereits ab 2. Dezember im Handel erhältlich sein.

DECT-Spezialist Gigaset erweitert sein Produktsortiment und steigt mit dem QV830 (8 Zoll) und dem QV1030 (10,1 Zoll) in den Tablet-Markt ein. Das 8-Zoll-Gerät bietet eine Auflösung von 1024 mal 786 Pixeln. Das größere Tablet löst mit 2560 mal 1600 Pixel auf. Die Tablets mit Aluminium-Gehäuse kommen nur als WLAN-Variante in den Handel. Sie werden jeweils von einem Quad-Core-Prozessor angetrieben.

Gigaset QV1030 (Bild: Gigaset)
Das Tablet QV1030 von Gigaset ist in den Farben Schwarz und Silber erhältlich (Bild: Gigaset).

Im 10,1-Zoll-Tablet QV1030 hat Gigaset eine Quad-Core-CPU (T40S Cortex A15) von Nvidia mit einer Taktrate von 1,8 GHz verbaut. Nach Aussage von Gigaset läuft das Tablet bei Auslieferung nur mit halber Taktrate. Um bei verringerter Batterielaufzeit die maximale Taktrate zu erreichen, muss der Nutzer dem Hersteller zufolge manuell die Default-Systemeinstellung von “balanced” auf “performance” umstellen.

An Arbeitsspeicher stehen dem QV1030 2 GByte zur Verfügung. Die interne Speicherkapazität beträgt 16 GByte, diese lässt sich aber dank MicroSD-Kartenslot um bis zu 32 GByte erweitern. Als Betriebssystem kommt Android 4.2.2 zum Einsatz. Die Frontkamera löst mit 1,2 Megapixeln auf. Die Kamera auf der Rückseite des QV1030 hat eine Auflösung von 8 Megapixeln und wird durch einen LED-Blitz unterstützt.

Das 10,1-Zoll-Tablet funkt über WLAN (802.11 a/b/g/n) im 2,4- und 5-GHz-Band. Zudem verfügt das QV1030 über A-GPS, GLOSNASS, Bluetooth 4.0 LE sowie einen USB-2.0-Anschluss (Host).
Bis zu 10 Stunden Internetnutzung im WLAN soll der 9000-mAh-Akku des QV1030 ermöglichen. Die Standby-Zeit gibt Gigaset mit fast 26 Tagen an. Ein vollständiger Ladevorgang soll etwa 9 Stunden dauern.

Gigaset QV830

Im Inneren des Gigaset QV830 arbeitet ein Quad-Core-Prozessor von MTK (MT8125, Cortex A7) mit 1,2 GHz Takt. Ihm steht 1 GByte Arbeitsspeicher zur Seite. 8 GByte haben Nutzer an internem Speicher zur Verfügung. Wie beim QV1030 lässt sich dieser via MicroSD-Slot um bis zu 32 GByte erweitern. Auch das kleinere Tablet läuft mit Android 4.2.2.

Gigaset QV830
Das 8-Zoll-Tablet Gigaset QV830 läuft mit Android 4.2.2. (Bild: Gigaset).

Neben WLAN (802.11 b/g/n) im 2,4-GHz-Band bietet das QV830 A-GPS, Bluetooth 4.0 LE und einen USB-2.0-Anschluss (Host). Der Akku fällt mit 3260 mAh erwartungsgemäß kleiner aus als beim 10,1-Zoll-Tablet. Die Internetnutzung über WLAN soll bis zu 8 Stunden möglich sein. Die Standby-Zeit wird mit rund 10 Tagen angeben. Die geringere Akkukapazität resultiert in einer kürzeren Ladezeit von 4 Stunden.

Über den offiziellen Gigaset eShop sind die Tablets QV830 und QV1030 ab dem 2. Dezember für einen Preis von 199 beziehungsweise 369 Euro bestellbar. Kurz darauf sind sie auch im Handel erhältlich. 2014 will Gigaset weitere Tablet-Modelle auf den Markt bringen.

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.