GO.de macht Homepage-Baukasten tablet-fähig

IT-ManagementIT-Projekte
go-seite-smartphone

Das Angebot des Dienstleisters aus Hannover richtet sich an kleine Unternehmen und Handwerker. In der aktuellen Version lässt er sich nicht nur vom Tablet aus bedienen, sondern ist auch für die Nutzung auf mobilen Endgeräten ausgelegt.

DieGO.de GmbH aus Hannover bietet kleinen Firmen Homepage-Baukästen in drei Ausführungen an- je nach Leistungsumfang zwischen 6,49 und 19,49 Euro pro Monat. Neu in allen drei Paketen ist nun die Möglichkeit, den Baukasten auch vom Tablet aus zu bedienen. Außerdem verspricht der Hoster, die damit erstellten Websites besser auf mobile Geräte ausgerichtet zu haben.

go-baukastenfunktion
Die Baukastenfunktion des Go-Homepagedesignerss wurde nun auch für die Bedienung mit Tablets angepasst (Bild: Go.de)

Die Nutzung des Baukastens ist per iPad, Windows- oder Android-Tablet möglich. Für die Anpassung an unterschiedliche Mobilgerät sorgt ein sogenanntes Responsive Design. Damit werden die aufgerufenen Seiten eines Internetauftritts automatisch so angepasst, dass sie auf dem Gerät, auf dem sie vom Besucher abgerufen werden, bestmöglich dargestellt werden. Der Website-Betreiber muss sich darüber keine Gedanken machen.

“Der mobile Markt wächst rasant. Flexible, intelligente, mobile Webseiten werden immer bedeutender für Unternehmen und Handwerker, die ihre Kunden so auch unterwegs erreichen”, erklärt Marc Zocher von der GO.de GmbH. Er begründet das mit der zunehmenden Nutzung des Internets von mobilen Geräten aus.

Die wird durch zahlreiche Studien belegt – unter anderem gezielt für Deutschland durch Anfang September veröffentlichte Onlinestudie von ARD und ZDF. Demnach greifen 40 Prozent der Deutschen per Smartphone oder Tablet auf das Internet zu, gut 20 Prozent sogar täglich, weit über ein Drittel zumindest einmal pro Woche.

Die Anforderungen an Websites steigen damit. Sie müssen so programmiert sein, dass sie sich auf einer größeren Zahl an unterschiedlichen Endgeräten vernünftig darstellen und nutzen lassen. Das betrifft nicht nur die unterschiedlichen Betriebssysteme und Browser, sondern auch die unterschiedlichen Displaygrößen.

mobile-Web-Nutzung-Deutschland-statista-610
Die Zahl der Mobile-Web-Nutzer hat sich laut ARD/ZDF-Onlinestudie gegenüber dem vergangenen Jahr nahezu verdoppelt. Im zweiten Quartal 2013 gaben 41 Prozent der deutschen Onliner an, mobil zu surfen. Jeder fünfte Nutzer geht sogar täglich per Smartphone oder Tablet ins Netz (Grafik: Statista)
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen