HP Chromebook 11 nun für 299 Euro in Deutschland lieferbar

ChromebookKomponentenMobileNotebookWorkspace
hp-chromebook-11

Es wiegt zwar nur gut 1 Kilogramm, ist dafür aber auch spärlich ausgestattet. Ein Dual-Core-Prozessor von Samung, 2 GByte Arbeitsspeicher und eine 16-GByte-SSD müssen dem Nutzer reichen. Auch der Akku ist mit einer Laufzeit von fünf Stunden knapp bemessen. Mit dem HP Chromebook 14 steht schon ein leistungsfähigeres Modell in den Startlöchern.

Google hat bekannt gegeben, dass das HP Chromebook 11 ab sofort auch in Deutschland ausgeliefert wird. Es kostet 299 Euro und ist in Weiß mit blauen Deko-Elementen entweder bei Google und Hewlett-Packard direkt oder bei den Vertriebspartnern Amazon, Cyberport, Notebooksbilliger.de und Otto.de erhältlich. Ausprobiert werden kann es demnächst in den bundesweit derzeit elf Cyberport-Filialen sowie den Hamburger Saturn-Niederlassungen.

hp-chromebook-11
Das HP Chromebook 11 ist ab sofort für 299 Euro auch in Deutschland lieferbar (Bild: Google).

Das HP Chromebook 11 wird von einem Dual-Core-Prozessor (Samsung Exynos 5 Dual) mit 1,7 GHz Takt angetrieben. Ihm stehen 2 GByte Arbeitsspeicher zur Seite. Als Massenspeicher verbaut HP eine 16 GByte große SSD. Das ist nicht viel, aber das Chromebook-Konzept sieht eben vor, Daten in der Cloud zu speichern – und da vor allem bei Google. Dafür gehören zwei Jahre lang kostenfrei nutzbare 100 GByte Cloud-Speicher bei Google Drive dazu.

Der LED-hintergrundbeleuchtete 11,6-Zoll große, IPS- Bildschirm löst 1366 mal 768 Pixel auf. Als Schnittstellen stehen WLAN (802.11b/g/n) und Bluetooth zur Verfügung. Auch zweimal USB – allerdings nur 2.0 – sowie ein Kopfhörer-Mikrofon-Kombianschluss und eine VGA-Webcam im Rahmen über dem Display sind vorhanden.

Das HP Chromebook 11 wiegt 1003 Gramm und misst 29,7 mal 19,5 Zentimeter. Es ist 17,4 Millimeter dick. Der Akku hält laut Hersteller bis zu fünf Stunden durch. Zum Lieferumfang gehören Notebook, Akku und Netzteil, der Hersteller gewährt nur ein Jahr Garantie.

Bereits Ende September hat Hewlett-Packard zudem angekündigt, Anfang Dezember mit dem Chromebook 14 eine weitere Variante auch in Deutschland auf den Markt zu bringen. Das deutlich besser ausgestattet Notebook mit Chrome OS und Intels Haswell-Architektur soll in den Farben Weiß, Türkis und Pfirsich erhältlich sein.

Es kommt mit 4 statt 2 GByte RAM, Fast-Ethernet-Port, 2-in-1-Kartenleser, optional einer beleuchteten Tastatur und einem Akku, der laut Hersteller bis zu 6 Stunden durchhält. Die unverbindliche Preisempfehlung für das Basismodell mit UMTS liegt bei 329 Euro. Gegen Aufpreis soll es auch eine LTE-Variante geben. Im HP Store kann es schon bestellt werden, der Hersteller gibt dafür aktuell eine Lieferzeit von 3 bis 4 Wochen an.

Tipp: Wie gut kennen Sie Google? Testen Sie Ihr Wissen – mit dem Quiz auf silicon.de.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen