Chat-App für Android verschlüsselt die Kommunikation

MobileMobile AppsMobile OSSicherheitSicherheitsmanagement
Chatmode-Kommunikation

Als “Android Chat-App, die keine Daten klaut” vermarktet Programmierer und Gründer Volkhard Vogeler seine Smartphone-Lösung Chatmode. Geplant ist auch eine Enterprise-Version, die die Daten auf dem Unternehmensserver verwaltet. Bereits in Arbeit sind Varianten für iOS und Windows-Phone sind in Arbeit.

Chatmode-Kommunikation
Chatmode bietet einfache und sichere Kommunikation (Bild: Vogeler AG).

Die Android-App Chatmode soll das textbasierte Reden durch Verschlüsselung vor Mitlauschern schützen und sich durch eine simple und übersichtliche Bedienung von anderen Chat-Programmen unterscheiden. Kommunikationsstränge werden nach sieben Tagen gelöscht. Sie steht für 1,30 Euro bei Google Play zum Download bereit. Versionen für iOS und WindowsPhone sollen noch 2013 veröffentlicht werden.

Der Anbieter verspricht, dass kein Zugriff auf Kontakte, Adressbücher und andere sensible Daten des Benutzers stattfindet, denn seine App erfordert nur minimale Rechte auf dem Smartphone und überträgt alle Daten verschlüsselt. Das sei gerade für Kinder und Jugendliche gut, die sich gerne mal verplappern, erklärt der Unternehmer.

Benötigt wird nur ein Internet-Zugang per WiFi, 3G (UMTS) oder 2G (GSM). Selbst die verschlüsselten Texte werden vor ihrem Versand “verkleinert” – die durch Pack-Algorithmen reduzierte Datenmenge soll das Internet-Traffic-Kontingent des Nutzers schließlich nicht sonderlich belasten. Mit der eingesetzten Push-Technologie übermittelt die Software nur die gepackte und codierte Kommunikation.

Zur Registrierung und Nutzung sind lediglich Benutzername und Passwort notwendig. Der User kann andere Chatmode-Nutzer mit deren Chatmode-Anmeldenamen einladen und anschließend mit diesen chatten.

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen