Aktuelle AOC-24-Zoll-Screens zeigen WUXGA-Auflösung

KomponentenWorkspaceZubehör
AOC-24-Zoeller Oktober 2013

Die drei LCD-Monitore im ungewöhnlichen 16:10-Format präsentieren 1920 mal 1200 Pixel. Über DVI-D oder D-Sub passen sie an handelsübliche PCs. Das Spitzenmodell i2460Pxqu enthält zusätzlich vier USB-Ports, HDMI und Displayport.

AOC hat seine “Professional Line” um drei 16:10-Monitore ergänzt – das ist ein wenig mehr Platz in der Höhe als bei den üblichen 16:9-Modellen. Der Hersteller positioniert seine neuen Modelle vor allem für die Anwendung im Home Office oder kleinen Unternehmen. Die technischen Daten und Preise der Geräte liegen im guten Mittelfeld.

AOC-24-Zoeller Oktober 2013

In 24-Zoll-Bildschirmdiagonale (61 Zentimeter) präsentieren die Modelle e2460Pxda, e2460Sxda und i2460Pxqu 1920 mal 1200 Bildpunkte. Die Modelle e2460Pxda und e2460Sxda bieten mit TN-Technik Einblickswinkel von 170 und 160 Grad. Sie haben die fast schon marktübliche Reaktionszeit von 5 Millisekunden. Die Variante i2460Pxqu erlaubt dank IPS-Technik höhere Einblickswinkel von 178 Grad (horizontal und vertikal) reagiert mit 6 Millisekunden aber ein winziges bißchen langsamer.

Die Auflösung von 1920 mal 1200 Bildpunkten wird in einer Leuchtstärke von 250 Candela bei den beiden Einsteigerdisplays und 300 Candela beim Topmodell gezeigt. Das statische Kontrastverhältnis aller drei beträgt 1000:1, das dynamische 20 Millionen:1, die Bildwiederholfrequenz 60 Hertz. Der TN-Monitor e2460Pxda und das IPS-Display i2460Pxqu sind um 130 Millimeter höhenverstellbar, schwenkbar und bieten die Pivot-Funktion (Betrieb im Hochformat).

Alle Neuheiten besitzen je 2 Zwei-Watt-Lautsprecher und können über die 3,5-Millimeter-Audiobuchse externe Boxen anschließen. Über DVI-D oder D-Sub passen sie an alle gängigen PCs. Das Spitzenmodell i2460Pxqu ist zudem mit HDMI und Displayport ausgestattet. Im Standfuß hat der Hersteller zudem einen USB-Hub mit vier Anaschlüssen integriert, über den zum Beispiel Tastaturen, USB-Sticks, Webcams, Smartphones oder andere USB-Geräte angeschlossen werden können.

Bildschirmeinstellungen lassen sich über das sogenannte i-Menü per Maus vornehmen. Die Anwendung Screen+ teilt den Bildschirm in mehrere Abschnitte, die über einen Schnellzugriff erreichbar sind.

AOC bietet für alle Displays drei Jahre Garantie inklusive Vor-Ort-Austausch-Service. Das e2460Pxda kostet 289 Euro, das e2460Sxda 269 und das i2460Pxqu ist für 329 Euro verfügbar.

Tipp: Sie sind auf der Suche nach einem neuen Computermonitor? Hier erfahren Sie, worauf Sie achten müssen und wie Sie den richtigen Monitor für Ihren PC finden.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen