Nuance zeigt neue Generation seiner Sprachbiometrie

Sicherheit
nuance-sprachbiometrie

Mit dem Angebot wird ein gesprochener Satz zum Ersatz für eine PIN. Genutzt wird es bereits zur Authentifizierung beim Kundenservice – allerdings noch nicht von Firmen in Deutschland. Die neue Version der Plattform soll präziser arbeiten und zudem Betrugsversuche zuverlässig erkennen.

Nuance Communications hat eine überarbeitete Generation seiner Sprachbiometrie-Plattform vorgestellt. Sie besteht aus den Einzelprodukten VocalPassword, FreeSpeech, FraudMiner und FastReset. Alle vier ermöglichen durch sogennante Stimmabdrücke des Anrufers, diesen im Kundenservice zu authentifizieren und sollen so bisherige Verfahren mit der mehrmaligen Eingabe von Passwörtern, PIN- und Sicherheitsabfragen ersetzen. Außerdem erkennt die Komponente FraudMiner Betrugsversuche.

nuance-sprachbiometrie

Laut Nuance reicht bereits ein Satz wie “Meine Stimme ist mein Passwort” aus, um Kunden mittels Sprachbiometrie mit Gewissheit zu authentifizieren. Dies kann bei der Kontaktaufnahme über ein Call Center, IVR (Interactive Voice Response), eine mobile App oder das Web erfolgen. Der Anbieter verspricht jede Person anhand ihres einmaligen Stimmprofils fehlerfrei zu identifizieren.

“Die Akzeptanz der Sprachbiometrie nimmt rasant zu und bietet viele Einsatzmöglichkeiten”, erklärt Robert Weideman, General Manager und Executive Vice President von Nuance Enterprise, in einer Pressemitteilung. Allein in den vergangenen beiden Jahren habe sich die Anzahl der Kunden, die ihre Stimmprofile hinterlegt hat, von zehn auf dreißig Millionen verdreifacht. Dies können sie unter anderem bereits bei Barclays, dem US-Anlage- und Rentenfondsverwalter Vanguard, der im US-Bundesstaat Massachusetts ansässige Eastern Bank und dem türkischen Mobilfunkunternehmen Turkcell tun. In Deutschland hat Nuance bisher für sein Angebot allerdings noch keine Kunden gewinnen können.

Vielleicht haben die auf die neue Version der Sprachbiometrie gewartet. Zu deren Verbesserungen gehören laut Nuance eine um 50 Prozent höhere Präzision sowie deutliche Verbesserungen um automatisch Versuche zu erkennen, die Authentifizierung betrügerisch zu umgehen. Außerdem ist nun auch die Authentifizierung und Personalisierung bei einem mobilen Endgerät oder SmartTV möglich.

Nuance zufolge lohnt sich der Einsatz für Unternehmen schon durch kürzere durchschnittliche Anrufzeiten und eine größere Kundenzufriedenheit sowie die Einsparungen bei den Kosten für Sicherheitsausrüstung wie Token und Scanner.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen