MSI zeigt Mini-PC mit 3,5 Zentimetern Breite

KomponentenPCWorkspace
MSI Wind Box DC111

Die Wind Box DC111 empfiehlt MSI einerseits als Arbeitsrechner im Büro, andererseits auch für die Multimedia-Nutzung zuhause. Der Rechner wird von einer Intel-Celeron-1037U-CPU mit zwei Kernen und 1,8 GHz Takt angetrieben. Abhängig vom gewähltem Betriebssystem kostet der Mini-PC zwischen 239 und 349 Euro.

Im November bringt MSI den Mini-PC Wind Box DC111 auf den Markt. Er misst 15,1 mal 19,2 Zentimetern und ist 3,5 Zentimeter breit. Angetrieben wird er von einer Ultra-Low-Voltage-CPU vom Typ Intel Celeron 1037U mit zwei Kernen, 1,8 GHz Takt und integrierter HD-Grafik. Der Arbeitsspeicher ist 4 GByte groß, beim Massenspeicher setzt MSI auf eine 500-GByte-Festplatte.

MSI Wind Box DC111
MSI verkauft die Wind Box DC111 ab November zu Preisen zwischen 239 und 349 Euro (Bild: MSI).

Für die Kommunikation sind WLAN (IEEE 802.11b/g/n) und Gigabit-Ethernet vorgesehen. Auch ein 3-in-1-Kartenleser ist vorhanden. Für Peripheriegeräte stehen zwei USB-3.0-Ports auf der Rückseite und vier USB-2.0-Schnittstellen auf der Vorderseite bereit.

Zur weiteren Ausstattung gehören ein Kopfhörer-Ausgang, ein Mikrofon-Eingang sowie Line-out und S/PDIF für Audioverbindungen. Monitor oder Fernseher lassen sich per VGA oder HDMI mit dem Mini-PC verbinden und gleichzeitig ansteuern. Für die Stromversorgung ist ein externes 40-Watt-Netzteil zuständig.

Käufer der Wind Box können zwischen Windows 7 Home Premium, Windows 7 Professional, Windows 8 und Free DOS als Betriebssystemen wählen. Je nach wie diese Wahl ausfällt, liegt die unverbindliche Preisempfehlung zwischen 239 und 349 Euro. MSI gewährt zwei Jahre Garantie, inklusive Abholservice.

[mit Material von Björn Greif, ZDNet.de]

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen