Satellite C70D-A-11E: Multimedia-Notebook mit Windows 8.1

KomponentenMobileNotebookWorkspace
Toshiba-Satellite-C70D-A-11E

Das als Desktop-Ersatz konzipierte Toshiba-Notebook ist mit 17-Zoll-Monitor, Stereolautsprechern, Vierkernprozessor von AMD und 8 GBYte RAM auf multimediales Arbeiten ausgerichtet. Er ist 18. Oktober mit dem Verkaufsstart von Windows 8.1 zum unverbindlichen Verkaufspreis von 499 Euro im Handel.

Toshiba ergänzt sein Notebook-Portfolio  zum Start von Windows 8.1 mit dem Modell Satellite C70D-A-11E. Dieses ist mit einem 17,3 Zoll großen HD+-Display mit LED-Hintergrundbeleuchtung und einer Auflösung von 1600 mal 900 Pixel ausgestattet. Im Rahmen der Anzeige befindet sich eine 0,9-Megapixel-Webcam.

Toshiba C70D-A-11E
Das C70D-A-11E hat einen 17,3-Zoll-Bildschirm, einen vollwertigen Zahlenblock in der Tastatur und ein Touchpad, das für Windows-8-Gesten geeignet ist. (Bild: Toshiba)

Das Notebook wird von einer Quadcore-APU A6-5200 von AMD mit integrierter Radeon-HD-8400-Grafik angetrieben. Jeder der vier Prozessorkerne ist auf 2 GHz getaktet. Als Arbeitsspeicher hat Toshiba 8 GByte DDR3-RAM verbaut. Die Festplatte ist 1 TByte groß und läuft mit 5400 U/min.

Als Schnittstellen nennt der Hersteller für seinen neuen Klapprechner einmal USB 3.0. zweimal USB 2.0, einmal Fast-Ethernet und einen Multicard-Reader für SD, miniSD und microSD. Drahtlos kommuniziert das Notebook über WLAN (802.11 b, g und n). Bilder udn Videos gibt der Rechner über einen HDMI-Port aus.

Die Tastatur besitzt einen 10er-Nummernblock, das Touchpad im vorderen Bereich erkennt Gesten für die Windows-8-Bedienung. Für den Sound hat der Produzent Stereo-Lautsprecher mit DTS und Surround-Klangoptimierung eingebaut.

Das Gerät wiegt 2,7 Kilogramm und ist 41,3 mal 26,8 Millimeter groß und zwischen 31,3 und 33,7 Millimeter dick. Windows 8.1 in der 64-Bit-Edition ist vorinstalliert. Das C70D-A-11E wird in mattschwarzer Farbe geliefert und ist ab 18. Oktober für 499 Euro im Handel.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen